Dienstag, 2. September 2008

Dienstag, 2. September 2008

Fallobst

Nun beginnt sie langsam, die Zeit, in der man jeden Tag runtergefallene Äpfel auflesen kann. Hier in der Gegend leider eher selten Birnen.
Saft, Kuchen, Kompott? Mal sehen, was ich aus dem Fallobst machen werde. Vielleicht versuche ich mal einen Apfelkuchen mit ganzen Äpfeln, das klingt doch sehr außergewöhnlich!

1 Kommentar:

  1. Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog,...und schön daß du dich gemeldet hast,damit ich dich auch besuchen kann!Das Thema "Fallobst" steht bei mir gerade an erster Stelle,genauer gesagt, ich schäle mir die Finger wund!!!Doch die Arbeit lohnt sich,denn das Apfelmus schmeckt herrlich!
    Bis bald mal wieder und schöne Grüße,Ulla

    AntwortenLöschen