Dienstag, 7. April 2009

Dienstag, 7. April 2009

Erwin: Sonne tanken

Trotz aller Liebe zu Eis, Schnee und klirrender Kälte, genieße ich auch mal gern die Sonnenstrahlen. Diese schönen Frühlingstage sind dazu anscheinend perfekt geeignet. Ich habe für mein Sonnenbad ein außergewöhnliches Plätzchen ausgesucht. Einen riesigen, alten Stein. Mit Moos bewachsen. Mitten im Feld. Wie alt der wohl ist? Wie der wohl dort hin kam? Wie alt ich wohl bin?

Kommentare:

  1. Ich freue mich, dass es Erwin gut geht, wir haben ja schon längere Zeit nichts mehr von ihm gehört.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. ach, erwin sollte man sein............vor lauter vorbereitungen für den urlaub,kam ich gestern gar nicht dazu,mich ein wenig an die sonne zu setzen.
    gell, steine sind interessante dinge. ich kann mich für den kleinsten kieselstein ebenso begeistern, wie für einen schönen grossen findling.deine fragen nach dem woher, wie alt usw. beschäftigen auch mich des öftern.
    dir einen schönen tag! liebe grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  3. das hast du fein gemacht, denn auch ein pingu braucht ein bisschen wärme, gell?
    liebe sonnige grüße schick ich dir

    AntwortenLöschen
  4. ... und braun ist er geworden!!!

    LG Jane

    AntwortenLöschen
  5. Erwin,

    das ist doch so schön, oder?! Faul und entspannt in der Sonne liegen. Was will ein Pinguin mehr????

    LG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Ach ja ein wenig in der Sonne liegen möchte ich auch. Leider ist mein garten noch nicht fertig. Du hast es gut Erwin.
    L.G.
    helga

    AntwortenLöschen