Donnerstag, 28. Mai 2009

Donnerstag, 28. Mai 2009

Dalapferd meets Matroschka

Meinen Schlüsselbund hatte ich unbedacht auf den Nähtisch geworfen. Dort waren gerade neue Stoffe ausgebreitet. Und wie mein Schlüsselanhänger-Dalarnapferd da auf dem Matroschkastoff lag, ist mir aufgefallen, dass beide landestypischen Symbole wegen ihrer Malerei beliebt sind.
Die Malerei, die das schwedische Pferdchen ziert, nennt man "Kurbitsmalerei". Sie ist typisch für die Dalarna und auf den Dala-Pferdchen zu finden.
Die farbenfrohen Verziehrungen sollen Fantasiegewächse darstellen und haben ihren Ursprung vermutlich in der biblischen Geschichte von Jona. Dort lässt Gott einen Rinzinusbaum wachsen, der Jona Schatten spenden soll (hebr. kurbits = Baum).

Nachdem ich diesen Post geschrieben hatte, habe ich bei Dawanda diese Stoffe entdeckt:

Gelungene Motivkombination, wie ich finde. Zu haben sind die Stoffe im Dawanda-Shop von naomama.

Kommentare:

  1. Also das ist echt interesasant, liebe Mara, und dass du dann noch so wunderbare Stoffe dazu passend gefunden hast, ist noch schöner! Was wirst du mit den Stoffen machen? Ich finde sie wunderschön und diese ethnischen Muster einfach retro-mäßig-zauberhaft!
    Liebe und kreative Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Matroschka und Pferdchen kommen ja auch aus Regionen die fast benachbart sind.
    Mein Mann reist in 2 Wochen nach Schweden... mal sehen ob es ein Souvenir für mich gibt.
    Die Stoffe sind jedenfalls sehr schön.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ui die Stoffe sehen ja toll aus. Da könnte man glatt Schwach werden. LG Angelika

    AntwortenLöschen