Montag, 30. März 2009

Rotkäppchens Tasche


Hätte Rotkäppchen keinen Korb mit zur Großmutter genommen, hätte es bestimmt so eine Tasche gehabt. Hier sind wieder die schönen Stoffe von Frau Tulpe zum Einsatz gekommen. Die Borte, die ich für den Trageriemen genommen habe, habe ich vor einem halben Jahr für einen Schnäppchenpreis bei Ebay ergattert. Nun habe ich eine neue Lieblingstasche, in die auch noch ganz viel reinpasst.

Samstag, 28. März 2009

Wie die Weide zu den Kätzchen kam...

Der Weidenbusch draußen am Bach hatte den Winter über gut geschlafen. Als er eines Morgens im Frühjahr aufwachte, was machte er da für Augen! Sein ganzes Haus, bis hinauf zum obersten Dachstübchen, war mit – Kätzchen bevölkert.

„Schreib nur gleich an deine Haustür: „Heim für obdachlose Kätzchen“, sagte die Wiese zum Weidenbusch. „Aber gib acht, dass sie nicht von dir zu mir laufen, denn ich danke für die Katzengesellschaft.“

Ans Fortlaufen schienen die Kätzchen aber gar nicht zu denken, Sie saßen so still und behaglich da, als wollten sie gleich anfangen zu schnurren. Was für ein schönes, weiches, silbergraues Fell sie hatten! Und so rosige Schnäuzchen. Wahrhaftig, es war eine niedliche kleine Gesellschaft!


Das ganze Märchen findet man in dem schönen Buch "Meine Märchenwelt" von Sophie Reinheimer.

Mittwoch, 25. März 2009

Zum Kochen und Backen


Viele schöne Stoffe haben darauf gewartet, dass ich sie verarbeite. Zum Glück - ein freier Nachmittag! Der kam wie gerufen. Entstanden ist eine Koch- und Backschürze für den Eigenbedarf. Wenn man einmal das Erlebnis hatte, beim Tortebacken versehentlich einen Mixer anzuschalten, während dieser sahneverschmiert auf der Arbeitsplatte steht.... dann ist der Wunsch nach einer Schürze unsagbar groß.

Dienstag, 24. März 2009

Grüne Woche


Martina hat auf ihrem Blog Rittersterns Seifenkistchen eine tolle Aktion gestartet: die grüne Woche!
Hier meine grünen Beiträge:
1. Basilikum
2. Mappen
3. Blumenkinder auf Filzsonne
4. Jahreszeitendeko
5. Brokkoligemüsebürste
6. Lieblingskännchen
7. Spülmittel
8. Froschpostkarte im Badezimmer
9. Brokkoligemüsebürste

Montag, 23. März 2009

Neue Stoffe!

Eine neue Lieferung von Frau Tulpe lässt mein Herz höher schlagen. Für die roten und grünen Stoffe habe ich schon Pläne... Die blauen werden ans Schwesterherz verschenkt. Denn wie kann man besser das Nähen lernen, als mit so fröhlichen Stoffen!

Samstag, 21. März 2009

Erwin: Ein einsamer Krokus


Da mache ich einen Spaziergang ins Feld und entdecke einen einsamen Krokus! Weit und breit nur dieser eine. So wie ich. Ich bin auch weit und breit der einzige Pinguin. Allerdings bin ich kein Schwertliliengewächs. Aber vielleicht komme ich ja wie der Krokus aus dem Orient?

Freitag, 20. März 2009

Rorschachtest

Herkömmliche Bäume haben braune Stämme. Mein Bastelprojekt "Palme" brauchte auch einen. Die beiden Farben habe ich angerührt, weil ich keine braune Farbe zur Hand hatte. Das Bild, das sich mir jedoch in diesem Farbtöpfchen bot, fand ich so faszinierend, dass ich es fotografieren musste. Kleiner Rorschachtest: Was kann man in den Farbwirbeln erkennen...? (Durch Anklicken vergrößert man das Bild.)

Donnerstag, 19. März 2009

Filzsonnenschein


Das Wetter hat auch für mich endlich etwas Sonnenschein übrig gehabt. Das gute Licht habe ich gleich genutzt! Ich brauchte unbedingt neue Fotos von meinen Filzsonnen für meinen Dawanda-Shop. Hier sind sie! Absolute gute-Laune-Farbtupfer...

Mittwoch, 18. März 2009

Erwin: Badetag?

Eigentlich bräuchte ich dingend ein reinigendes Bad. Vielleicht eignet sich dieser Bach dazu? Er scheint eine offizielle Waschstelle zu sein, denn schließlich führt eine Treppe hinein. Was allerdings die Sauberkeit des Wassers angeht, bin ich noch im Zweifel. Wahrscheinlich bin ich nach dem Bad schmutziger als vorher.

Montag, 16. März 2009

Biblische Erzählfiguren


Eine wunderbare Art, Kindern biblische Geschichten begreifbar zu machen, sind biblische Erzählfiguren. Sie verbildlichen die Geschichte ohne die Vorstellungen zu sehr festzulegen. Daher haben diese Figuren auch keine Gesichter. Mit den beweglichen Armen und Beinen kann man ihnen fast alle Gefühlsausdrücke verleihen.
Ich habe meine Figuren selbst hergestellt, mit Material von Cornelia Elisabeth Hehle. Mir bedeuten diese biblischen Erzählfiguren eine ganze Menge, denn sie waren der Grund, weshalb ich mir eine Nähmaschine gekauft habe! Eine gute Entscheidung...
Wer rät, zu welcher Geschichte ich diese drei Figuren eingesetzt habe?

Sonntag, 15. März 2009

Von Herzen


Heike von „Meine Engel“ möchte wissen, wo sich bei uns zu Hause Herzchen verstecken. Viele sind es bei mir nicht, aber doch habe ich ein paar entdeckt.

1. Glasperlenhalskette
2. / 4. Riesentasse
3. / 5. / 7. Fensterdeko aus Draht
6. Magnet mit einem Spruch von Mark Twain
8. Herziges Paket, das ich heute verschenken werde
9. Kindergemälde

Dazu ein Gedicht von Guggenmos, abgeschrieben aus dem wundervollen Kinderbuch "Oh, Verzeihung, sagte die Ameise":

Liebeserklärung

Denk dir ein lila Haus und auch
links einen lila Fliederstrauch.
Im Haus sitzt eine lila Frau
auf einem lila Stuhl, und schau
sie strickt an einem lila Schal,
an dem strickt sie schon 17 Jahr.

Der Schal, ganz lila und sehr lang,
er füllt schon Oberstock samt Gang,
füllt Stiege, Zimmer, Flur.
Ihr blieb ein winzig Plätzchen nur.

Die lila Frau, bald zieht sie aus,
dann sitzt sie vor dem lila Haus,
sitzt unterm lila Strauch und strickt,
strickt li-la. Wer sie erblickt,
der sagt ... Was kümmert's dich und mich?

Genug von li-la. Ich, ich, ich...
Es muss heraus: Ich liebe dich!

Samstag, 14. März 2009

Klick!

Für meine heißgeliebte Kodak gab's heute einen neuen Tragegurt. Der alte Gurt machte wirklich gar nichts her und war außerdem zu kurz. Ich habe den neuen in der Schaubude entdeckt und ihn gleich bei Dawanda in den Einkaufswagen gelegt. Ich bin hingerissen - in Echt sieht er noch schöner aus. Am liebsten würde ich nun permanent meinen Fotoapparat spazieren tragen - überall hin.

Mittwoch, 11. März 2009

Erwin: Schneeglöckchen!

Was habe ich denn da zwischen zwei Regengüssen bei einem Spaziergang entdeckt? So schöne Schneeglöckchen! Dabei gibt es für dieses Pflänzchen so viele Namen: z.B. Milchblume oder Marienkerzen. Ob es wohl auch für Pinguine verschiedene Bezeichnungen gibt?

Montag, 9. März 2009

Unter Volldampf: Maismuffins

Eine tolle neue Aktion von der Froschkönigin: unsere Lieblingsrezepte und alles, was dazu gehört.

Zu jedem guten Essen gehört meistens ein gutes Rezept. Oft ist es abgeschrieben, hingekritzelt, rausgerissen oder sieht einfach schrecklich aus. Dazu habe ich mir schöne Rezeptvorlagen zum Ausdrucken ausgedacht. Jedenfalls für die Muffinfans unter uns.

Es gibt sie in
- grün
- rosa
- hellblau
- hellbraun
- orange

zum Download. Einfach auf die gewünschte Farbe klicken und abspeichern.

Ich präsentiere für diese Aktion leckere, deftige Muffins mit Mais. Ein kleiner Gaumenschmaus für jedes Brunch.

Hier das Rezept:

150g Maiskörner
100g Mehl
150g Maismehl
3 TL Backpulver
150g geriebenen Käse
1 Ei
60ml Öl
300g Naturjoghurt
Salz, Pfeffer

Backofen auf 180°C vorheizen und dann die Muffins ca. 25min backen.

Sonntag, 8. März 2009

Himbeershake und Erdbeereis

Da die Aktion von der Froschkönigin heute ausläuft und weil sich Patchlisel sogar noch die Mühe eines Giveaways für alle Teilnehmer macht, bin ich noch mal auf die Jagd gegangen.

1. Maileg Schwein, erinnert an Lottas "Teddy" von Astrid Lindgren
2. Maßband
3. Postkarte von der schwedischen Designerin Gudrun Sjöden
4. Englisches Bilderbuch über einen rosafarbenen Pinguin (Patrick wakes up one day to find he's turned pink overnight.)
5. RevoluZza Monster
6. Gutschein von Herrn Zeitspieler für Frau Zeitspieler
7. Ein künftiges Ostergeschenk
8. Unazukin
9. Tulpe

Freitag, 6. März 2009

Invasion der Monster!

Ich habe sie schon auf so vielen Blogs gesehen und jedes Mal fand ich sie niedlicher. Den Schnitt und die Anleitung gibt es hier bei RevoluZza. Mit dem Mund hatte ich so meine Schwierigkeiten. Da wollte meine Nähmaschine nicht so wie ich, daher habe ich einen kleinen Rest Fleece genommen und per Hand aufgenäht. Die Augen sind aus Knöpfen improvisiert, da ich keinen Filz da hatte.

Hier noch mal das Monster in Originalfarben. Eigentlich ist es ja ein Weibchen!
Die Hose ist übrigens aus Bizzkids - Olly Poplin Stoff. Die Häkelblume im "Haar" kann man bei Frau Tulpe erstehen.

Donnerstag, 5. März 2009

Erwin: Hügeltier?

Ich habe in den warmen Frühlingssonnenstrahlen gleich einen Spaziergang gemacht. Dabei entdeckte ich etwas sonderbares. Mitten auf einer Wiese lag ein großer, brauner Hügel. So einem Hügel bin ich noch nie begegnet. Wie der wohl da hin kommt? Sicher war es ein Tier. Vielleicht ein Hügeltier? Wie so ein Hügeltier wohl aussieht? Und warum hat es seinen Hügel mitten auf der Wiese vergessen?

Mittwoch, 4. März 2009

Schneeflöckchen

Dieses Schneeflöckchen wollte ich schon längst mal zeigen. Es hing bis gestern an meiner Haustür, in meinem Filzkranz. Das Flöckchen war mein erster Versuch ein kleines Püppchen selber zu machen. Ich finde es gar nicht so schlecht, für den ersten Versuch ohne Anleitung. Aber nun kommt es in die Kiste, denn so langsam weicht der Winter dem Frühling! Der neu gestaltete Kranz hängt schon, ich muss ihn nur noch fotografieren.

Gute Freunde...

...gibt es auch in der Blogwelt. Danke an Tinki von "wolle und puppenkinder", die mich mit lieben Worten und diesem Award bedacht hat. Ich möchte ihn gerne an Helga und Sabine weiterreichen, da sie fast von Anfang an zu meinen treuen Leserinnen gehören.

Dienstag, 3. März 2009

Himbeereis und Erdbeershake

Gesehen habe ich die Aktion "Himbeereis und Erdbeershake" bei "Mit Hand und Herz". Den Ursprung hat es bei der "Froschkönigin".
Nun ist Rosa doch die deutlich größere Herausforderung als Gelb. Zum Glück habe ich gerade am Samstag die passende Postkarte bei einem Stadtbummel gekauft: Die heilige Elisabeth von Thüringen als Sinnbild der Nächstenliebe. Wenn das nicht zur Farbe Rosa passt!

Sonntag, 1. März 2009

Erwin: Eingeschlafen!

Nanu, nun bin ich doch tatsächlich eingeschlafen! Dabei wollte ich mir eigentlich nur vorstellen, dass ich ein Nickerchen mache. Und während meines kurzen Schläfchens ist der ganze Schnee weggetaut. Wie traurig! Naja, immerhin ist die Sonne noch da.

Related Posts with Thumbnails