Samstag, 12. Juni 2010

Samstag, 12. Juni 2010

12 von 12 im Juni: Wo ist Erwin?

Ich habe mich auf eine abenteuerliche Reise in die Natur und Kunst begeben. Auf dem ersten Teilabschnittes des "Ars Natura" Pfades gibt es allerlei zu sehen.

Nach dem Motto dieses ersten Kunstwerks heißt es heute: Wo ist Erwin? (Tipp: Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.)


Erstaunlich! Ich bin in den "Mikrokosmos" eingetaucht. So heißt das Werk aus lauter kleinen Rahmen.

"Gedicht von Paul Celan in Steinen"- sinnschwerer Text in Basaltstein gehauen. Da braucht man für den ganzen Weg ein ziemlich gutes Gedächtnis. Pro Stein ein Wort. Nichts für mich, als Pinguin....

Die "Zusammenkunft". Großartige, große Baumwächter, die sich versammelt haben. Mit einem habe ich nähere Bekanntschaft gemacht.

"Die Wartenden". Ich habe ein wenig mitgewartet, aber ich weiß nicht genau, auf was.

Huah,.... etwas gruselig waren diese Wesen ja schon. Die "Fraktalen Astspinnen" sahen von Weitem sehr gefährtlich aus. Aus der Nähe waren sie aber durchaus zurückhaltend freundlich, nahzu schüchtern.


Eine echte "Schwärmerei". Eins meiner Lieblingswerke auf diesem Weg. Es war fast so, als wäre ich wirklich geflogen. Ein echter Pinguintraum!!!

Klar, dass ich es am Ende nicht lassen konnte, mein eigenes Kunstwerk zu hinterlassen:

Kommentare:

  1. eine tolle idee!

    die bilder sind klasse....besonders die spinnen sehen irre aus!

    liebe grüße, lina...... die erwin immer gefunden hat!

    AntwortenLöschen
  2. Suepr schöne Bilder und scheinbar ein sehr interessanter Weg. Das wäre auch was für mich!

    Liebe Grüße, Sina

    AntwortenLöschen
  3. Der Wald sieht toll und sehr interessant aus!
    Was für eine schöne Idee :-)

    Einen lieben Gruß von
    myriam.

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine anregende Idee eine Nachmittag zu verbringen, die Ideen sind klasse und Deine Erwinbilder sowieso.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  5. immer wieder zu süß der Erwin :o)


    Liebe Grüße
    Neike

    AntwortenLöschen