Samstag, 27. Februar 2010

Freitag, 26. Februar 2010

Freitag, 26. Februar 2010

Erwin: Mützenneid

Ekliges Regenwetter. Da geh ich gar nicht gern vor die Tür. Wenn überhaupt, dann nur mit meiner schönen roten Mütze. Ich glaube Fredda, die Katze ist ganz schön neidisch auf meine Mütze. Bestimmt hätte sie selbst gern so eine!

Mittwoch, 24. Februar 2010

Mittwoch, 24. Februar 2010

Pulswärmer aus Filz

Für die letzten kalten Tage habe ich mir ein paar graue Pulswärmer gefilzt. Passend dazu eine Brosche. Kleine Akzente setzen grüne und türkise Perlen, die ich aufgenäht habe.

Montag, 22. Februar 2010

Montag, 22. Februar 2010

Erwin: Zeitvertreib


Nasskaltes Matschregenrestschneewetter ist für mich als Pinguin nicht gerade eine Freude. Schnee muss weiß sein. Nicht braun-grau. Bei solchem Wetter bleibe ich lieber im Trockenen. Die Zeit vertreibe ich mir gern beim Besichtigen von Papa Zeitspielers Autosammlung.

Samstag, 20. Februar 2010

Donnerstag, 18. Februar 2010

Donnerstag, 18. Februar 2010

Vergangene Zeiten II


Hier sieht man den Inhalt des bestickten Täschchens: Bänder, Spitze, Zackenlitze, Kordeln... Klitzekleine Reste, die sorgsam aufgehoben wurden, erzählen von vergangenen Zeiten. Zeiten in denen sogar zwei Fingerbreit Spitze wertvoll genug zum Aufbewahren war.

Dienstag, 16. Februar 2010

Dienstag, 16. Februar 2010

Vergangene Zeiten

Schönste Stiche, feine Buchstaben - sie zeigen die Stunden, die es brauchte dieses Täschchen zu besticken.
Vielleicht eine Schularbeit aus vergangenen Zeiten?

Das Täschchen hat mich bei einer Haushaltsauflösung mit großen Augen angeschaut und wollte unbedingt mit mir nach Hause.

Die alte Dame, deren Dinge verkauft wurden, hatte eine Schwester, die schon vor einigen Jahren verstarb. Sie war eine Freundin meiner Uroma. So verbinde ich auch noch schöne Erinnerungen aus meiner Kindheit mit diesem Handarbeitsstück - jedesmal, wenn ich es in den Händen halte. Was drin war? Das berichte ich ein andermal.

Samstag, 13. Februar 2010

Samstag, 13. Februar 2010

Erwin: Frischer Schnee

Über Nacht ist wieder einmal frischer Schnee gefallen. Ich finde es jeden Winter aufs Neue beeindruckend, wie frisch gefallener Schnee die Spuren der Menschen und Tiere festhält. Ich bin natürlich auch gleich raus in die weiße Landschaft gegangen, um meine eigenen Spuren zu hinterlassen. Und dabei fand ich diese Fußabdrücke. Das war mit Sicherheit kein Pinguin...

Mittwoch, 10. Februar 2010

Mittwoch, 10. Februar 2010

Schwedische Überraschungspost

Vorgestern hatte ich ein Päckchen im Briefkasten, das ich auf den ersten Blick gar nicht einordnen konnte. Als ich es öffnete, staunte ich nicht schlecht. Ein weißes Beutelchen mit einem aufgenähten Dalarnapferd war darin.

Daran hing ein Anhänger, auf dem liebe Grüße von Andrella standen. Einfach mal so hat sie mir ein Beutelchen voller niedlicher Kleinigkeiten geschickt. Ich habe wirklich Bauklötze gestaunt und mich riesig gefreut!

Danke liebe Andrea! Du hast mich absolut überrascht! Danke!


Ein bißchen das Gefühl von Schwedenurlaub!

Sonntag, 7. Februar 2010

Sonntag, 7. Februar 2010

Streifen an Streifen

Streifen um Streifen wurden die schönsten Stoffe angeschnitten.
Aus dieser langen, bunten Bahn wird eine Abdeckung für meine Nähmaschine.


In diesem Zuge auch gleich noch etwas kreatives.
Von Simone habe ich einen Award bekommen. Dankeschön, liebe Simone!

Dazu gehört, dass ich 7 Dinge über mich verrate, die meine Leser noch nicht wissen.
1. Frau Zeitspieler heiratet dieses Jahr
2. Frau Zeitspieler besucht für die nächsten anderthalb Jahre die Landesmusikakademie Hessen
3. Frau Zeitspieler räumt nicht gerne Spülmaschinen aus
4. Frau Zeitspieler hat es 2009 nicht geschafft, einen Kalender für 2010 zu basteln
5. Frau Zeitspieler hat Karten für die Musikmesse in Frankfurt
6. Frau Zeitspieler kauft altes Geschirr kiloweise
7. Frau Zeitspieler hat noch immer nicht alle Weihnachtsdeko weggeräumt

Ich lasse den Award hier ein wenig ausruhen. Wer glaubt, dass er genug verschnauft hat, darf ihn gern mit auf seinen Blog nehmen.
Fröhliche Grüße von
Mara Zeitspieler

Freitag, 5. Februar 2010

Freitag, 5. Februar 2010

Erwin: Spaziergang im Schnee

Spaziergang im Schnee - leider ohne Sonne. Dafür aber mit Ausblick auf einen Baum, in dem kugelige Misteln wohnen. Sie ist doch eine seltsame Pflanze, die man erst so richtig sieht, wenn im Winter die Bäume kahl sind.
Trotz angedichteter magischer Kräfte halte ich mich lieber davon fern und schaue sie nur an, denn ich habe gehört, dass sie für Vögel giftig sein soll. Und ich bin ja im weitesten Sinne einer. Bliebe sowieso noch die Frage offen, wie ich auf den Baum kommen sollte...

Mittwoch, 3. Februar 2010

Mittwoch, 3. Februar 2010

Eulen für's Baby

Für das Baby einer Freundin habe ich bei Dawanda eine Hülle für das gelbe U-Heft bestellt. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, welche Hülle ich in meinen Warenkorb legen sollte, habe ich gleich drei bestellt. Die werden ja nicht schlecht...

Leider hatte ich die Hülle zum Verschenken schon eingewickelt. Sie ist rot und hat auch eine rosafarbene Eule drauf. Eben für ein kleines Mädchen.

Montag, 1. Februar 2010

Montag, 1. Februar 2010

Erwin: Im Eisloch


Es schneit unaufhörlich - welch Pinguinglück für mich! Auf einer Rundfahrt mit meinem Schlitten kam ich an einem seltsamen Eisloch vorbei. Es hatte genau meine Größe. Wem wohl dieses Eisloch gehört? Vielleicht auch einem Pinguin? Vielleicht werden ja Pinguine in Eislöchern geboren und das hier ist von einem frisch geschlüpften Pinguin übrig geblieben?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...