Donnerstag, 30. September 2010

Alte Spitze für die Kerzen

Vor einer Weile habe ich einen ganzen Beutel voll alter Bänder und Spitzen bekommen.
Viele kleine Reste, für die ich noch die richtige Verwendung suchte. Nun kam mir die Idee, als ich meine Kerzenhalter vom Möbelschweden in der Hand hielt. Praktisch sind sie sowieso, man kann entweder eine Stabkerze hineinstecken oder das gute Stück umdrehen und als Teelichthalter nehmen. Die alten Bortenstücke habe ich drumherum gelegt und mit wenigen Stichen und weißem Faden vernäht. Besser als jedes Kerzenkränzchen, oder?

Dienstag, 28. September 2010

Hochzeitslicht


Darf ich meine zeitsparende Alternative zu den Lichtbeuteln vorstellen? Gurken- und Bohnengläser - umwickelt. In den Hintergrund habe ich noch einmal die paar Lichtbeutel gestellt - passt gut zusammen, oder?

Das gepunktete Band ist von Stoff & Stil, die Spitze habe ich auf einem Markt in Frankreich gekauft.

Samstag, 25. September 2010

Lichtbeutel für die Hochzeit


Viel mehr von den schönen Leinenlichtbeuteln wollte ich eigentlich schaffen, nur fünf Stück sind es geworden. Zu schade, denn sie passen einfach perfekt zu meiner restlichen Tisch-Deko.
Die Nähmaschine ist nun erst mal weggepackt, weil sich stattdessen Kisten mit Deko, Kerzen, Geschirr und anderem Krams stapeln.
Aber ich habe schon eine zeitsparende Alternative zu den Lichtbeuteln im Sinn. Vielleicht kriege ich die noch in meine To-Do-Liste hineingequetscht...

Donnerstag, 23. September 2010

Hilfe! Wo sind die Tomaten?


Hilfe! Wo sind die Tomaten?
Tja, meistens auf den Augen, oder?
Zu meinem Salat fehlten plötzlich und unerwartet die Tomaten. Ich war mir sicher, dass ich beim Einkauf welche mitgenommen hatte. Ganz sicher. Das sagte mir auch der zerknitterte Kassenzettel, den ich aus dem Altpapier gekramt hatte. Gedanklich geht man alle Stationen nach dem Bezahlen durch. Bäcker - Kofferraum - Tankstelle - .... Aber die Tomaten blieben verschollen. Hm. Vielleicht doch noch im Auto? (Es kommt in meinem Haus eher selten vor, dass jemand so spontanen Hunger bekommt, dass er ganze sieben Tomaten auf einmal verspeist...)

Ich fahre in meinem Kofferraum meistens einen Eimer spazieren (siehe "Ein Mann, ein Fjord"). Darin lagen in aller Seelenruhe meine Tomaten. Todesmutig waren sie bei meiner Autofahrt aus dem Einkaufskorb gesprungen und hatten sich zwei Tage richtig gut versteckt.
Ich war froh über ein Wiedersehen, zweifelte zwar an meinen Fahrkünsten aber machte mich schnell an den Salat. Gerettet!

Dienstag, 21. September 2010

Steine, Steine, Steine


Endlich ist der Sitzplatz im Garten richtig fertig! Zu unserem Glück fehlte uns noch eine Basaltgabione. Die ist nun auch endlich gefüllt und grenzt die Sitzecke vom Rest des Gartens ab.

Gleichzeitig sind die Steinkörbe auch ein Sichtschutz zur Straße hin. Am Zaun haben wir vergangenes Jahr Efeu gepflanzt, das langsam, aber doch beständig in die Höhe klettert.
Ein Glück, dass wir das vor unserer Hochzeit noch geschafft haben - die feiern wir nämlich im Garten.

Und weil wir so gut im Schwung waren, haben wir kurzerhand noch ruckzuck eine Sandsteingabione gebaut. So schön können Steinhaufen verpackt werden!

Sonntag, 19. September 2010

Ausblick-Einblick


Ja, richtig! Frau Zeitspieler heiratet in weniger als 4 Wochen. *freu*
Jeden Tag landet neue Antwortpost der Gäste im Briefkasten - so etwas schönes!
Man muss an vieles denken, besonders, wenn man die Feier komplett selbst ausrichtet...
Blumen, Kerzen, Getränke, Beleuchtung, Toilettenwagen, und, und, und.
Ich hoffe, ich komme zwischendurch dazu, hier immer mal wieder ein paar kleine Einblicke zu präsentieren.
Es grüßt herzlich
eine vielbeschäftigte Frau Zeitspieler

Dienstag, 14. September 2010

Teaser

Heute gibt es von mir einen klitzekleinen Einblick in das, was das Haus Zeitspieler momentan so sehr auf Trab hält....

Sonntag, 12. September 2010

12 von 12 im September

Ich mache mal wieder einen pinguingerechten Sonntagsausflug. Doch kaum bin ich am Reiseziel angekommen, entdecke ich schon etwas sehr seltsames. Was ist denn das für eine Tür? Die hat ja exakt Pinguingröße! Schade, sie ist leider abgeschlossen...

Heute besichtige ich die Burg, mit dem tiefsten Basalt-Brunnen Deutschlands. Wenn das nicht ein spannender Ausflug wird!

Auf diesen Turm will auch unbedingt hoch.


Hm, das ist wohl der richtige Eingang. Jedenfalls führen hier Treppenstufen hinauf. Ob ich die alle schaffe?

Rundgänge gibt's auch im Turm. Da verliert man leicht die Orientierung...

Außerdem kriegt man einen leichten Drehwurm. Mir ist schon ganz komisch.

Das Licht scheint ganz unheimlich durch die kleinen Fenster hinein in den dunklen Turm. Gruselig.

Buh!Zwischendurch sieht man auch ganz alte Sandsteine. Die sind bestimmt älter als ich!

Hui, das Fähnchen flattert im Wind. Ganz schön luftig, so weit oben.


Hier scheinen sich die Besucher traditionell zu verewigen. Leider hatte ich keinen Stift einstecken.

Ein toller Ausblick auf die schiefen Dächer der Fachwerkstatt!

Stickmuster "Erwin"


Erwin hat vielleicht weltallerschönste Post bekommen. In einem Päckchen kamen zwei Stickmuster Erwins an! Mein kleiner Pinguin konnte es gar nicht fassen und stand minutenlang gerührt davor. Die liebe Post kam von Susi, die bei Erwins Reisegewinnspiel mitgemacht hatte, und dazu Erwin auf die T-Shirts ihrer Enkel gestickt hatte.
Mit im Paket war ein gesticktes Bild meiner "Grippenschwein"-Illustration! Wahnsinn..., gestickt sieht es eigentlich noch viel, viel besser aus!!Eine gestickte Matroschka, nach der Illustration, die ich für die Etiketten kreiert habe,...


... und zu guter Letzt noch ein besticktes Handtuch, mit Dalarna-Pferd-Muster!

Nicht nur Erwin stand fassungslos und staunend vor dem herrlichen Päckcheninhalt....!
Das Handtuch habe ich gleich in Betrieb genommen. 1000 Dank liebe Susi! Eigentlich staune ich immer noch.... :)

Susi war so lieb, mir die Datei mit Erwins Stickmuster zu schenken. Wer also Interesse daran hat, kann mir gerne eine Email schreiben.

Freitag, 10. September 2010

Fisch am Freitag

Fisch am Freitag - diesmal auch bei Frau Zeitspieler. Der Ursprung der Foto-Aktion ist bei Frau Rieger auf dem Blog zu finden.

Meine Fische sind Ausschnitte von Kirchenfenstern einer kleinen Kirche eines bretonischen Fischerdorfes. Es vereint sich der reale Bezug mit der symbolischen Ebene des Ichthys als urchristliches Zeichen.


"Les oiseaux du ciel et les poissons de la mer,
tout ce qui va son chemin dans les eaux."
Psalme 8

Dienstag, 7. September 2010

Erwin: Der Lostopf


Viele Tage war ich auf der Reise durch die Blogs anderer kreativer Menschen. Eigentlich bin ich nicht die beste Wahl für den Glücksfeepinguin zum Auslosen. Da die ganzen Bloggerinnen wirklich nette Gastgeber waren und mir tolle Aktivitäten geboten haben, könnte man mir Befangenheit unterstellen. Deswegen habe ich mit beim Ziehen mal wieder große Mühe gegeben, und mir eine extremsportliche Methode ausgedacht: Das waghalsige Gabelkatapultspringen!

Mit Schwung auf das Besteck und.....

huiiii! Die Zettel, die am weitesten fliegen werden, sind die Gewinner. So ähnlich, wie beim Kirschkernweitspucken.

Na, dann wollen wir mal reinschauen!

Die beiden Matroschka-Tafeln gehen an Pepelinchen und Susi (ohne Blog).
Die beiden Löffelpaare gehen an Marina und Betti Bee.
Und das Vergissmeinnichtband geht an Annette.

Viel Spaß mit den Gewinnen von Frau Zeitspieler. (Ich soll von ihr ausrichten, dass sie gerne Eure Adressen per Email geschickt bekommen würde.)

Ich möchte mich natürlich bei allen Gastgeberinnen für die tollen Erlebnisse und Begegnungen bedanken! In den letzten Wochen sind mir wahrhafte Horizonterweiterungen widerfahren. Gerne komme ich mal wieder vorbei. Vielleicht nächstes Jahr um die Zeit?
Es grüßt herzlich: Erwin.

Freitag, 3. September 2010

Verlosung - fast im Kasten


Frau Zeitspielers Briefkasten war ganz schön voll! Viele tolle Reisefotos von mir waren bisher drin. Samstag, der 4.9. ist der letzte Tag zum Mitmachen. Und zwar um 24 Uhr. Dann kann ich am Sonntag in aller Ruhe die Lose ziehen. Hach, ich bin schon ganz aufgeregt! So eine Verlosung ist richtig spannend!

Related Posts with Thumbnails