Donnerstag, 29. September 2011

Ufo-Piximäppchen


Ich habe noch schnell ein Bild geknipst, bevor das Mäppchen in den Briefumschlag gewandert ist.
Die Innenseite habe ich schon im letzten Beitrag gezeigt. Außen ist streichelweicher Cordstoff von Frau Tulpe. Das Ufo hat Herr Zeitspieler entworfen. Nachdem es nun schon in verschiedenen Varianten gestickt wurde, von der Stoffschmiede auf Baumwolle gebracht wurde und als Geschenkpapiermotiv diente, ist diese Stickdatei wirklich erstklassig geworden.

Samstag, 24. September 2011

Piximäppchen für Jungs

Vor einer kleinen Weile habe ich schon mal einen Schwung der kleinen Buchhüllen genäht. Für eine Kollegin waren ein paar Jungs-typische Mäppchen gefragt. Dafür habe ich mich sogar getraut, den selbstgedruckten Ufo-Stoff anzuschneiden.
Raketen, Ufos, Planeten... wenn das bei kleinen Jungs nicht hoch im Kurst ist!

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Dann möchte ich noch ein Dankeschön an die Schreiberinnen der lieben Trost-Kommentare zum letzten Post loswerden.
Die ersten Wochen werden bestimmt besonders schwer, denn bei jedem schwarzen Eimer und bei jeden Handfeger, den man im Augenwinkel sieht, will man aus Reflex die Mietze rufen.

Danke für die netten Worte!

Mara Zeitspieler

Donnerstag, 22. September 2011

Abschied von Fredda


Lieber Fredda,
benannt nach der letzten zamonischen Berghutze warst du der weltallerbeste Kater, der unserer Familie passieren konnte.

Schade, dass du nur sechs Jahre bei uns sein konntest. Beinahe auf den Tag genau.
Wir werden dein Schnurren vermissen.
Dein Stammplatz auf dem Hocker im Wohnzimmer wird schrecklich leer erscheinen.
Jeden Abend haben wir dich ins Gartenhäuschen in dein "Bett" gebracht, und dich morgens wieder raus gelassen. Dieser tägliche Gang wird uns fehlen.

Wir haben schöne Erinnerungen an die Zeit mir dir:
Beim Telefonieren aus versehen in den Katzennapf treten, dich abends hinter allen drei Garagentoren suchen müssen, die Kunst einen Katzenschwanz von Altöl zu befreien, der Riesenakt mit drei Personen: „Wurmkur“, pudelnasse Katze, die den Teich von innen kennen gelernt hat und Trophäen auf der Fußmatte, die Gänsehautschocks ausgelöst haben.

Leider ist dir eine solche Trophäe, die du gefressen hast, nicht gut bekommen, sodass du nun nicht mehr um unsere Beine schleichen kannst.
Lieber Fredda, wir werden dich sehr vermissen!

Samstag, 10. September 2011

Oreo-Käsekuchen-Muffins


Ein leckeres und schnelles Wochenend-Rezept gibt es heute!
Nachdem ich so viel vom Backen mit unseren heiß geliebten Oreo-Keksen gelesen habe, habe ich mein eigenes Rezept versucht. Mit den einfachsten Zutaten, die eben so im Kühlschrank und in der Backschublade vorhanden sind. Das Rezept funktioniert auch mit anderen runden Keksen, aber Oreo-Kekse sind eben Oreo-Kekse!

Zutaten:
12 Oreo-Kekse
225g Frischkäse
50g Saure Sahne
50g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei

12 Muffin-Papierförmchen

Die Oreo-Kekse als Boden unten in die Muffinförmchen hineinlegen.
Aus den restlichen Zutaten eine glatte Masse rühren und auf die Keksböden geben.

Bei 150°C ca. 20 Minuten backen.

Gut auskühlen lassen, bis die Masse fest geworden ist.
Und dann: guten Appetit!
Hmm, herrlich lecker und viel zu schnell alle...

Sonntag, 4. September 2011

Klassenmonster Momo II

Der treue Leser erinnert sich vielleicht an Klassenmonster Momo. Ich habe ihn im August 2009 für meine Erstklässler genäht.
Nun sind die Kinder in der dritten Klasse und warten immer noch sehnlich auf die Freitage, weil dann ausgelost wird, wer mit Momo sein Wochenende verbringen darf.
Dazu gehört ein Eintrag in Momos Buch.

Wahnsinn, was Momo in den zwei Jahren alles erlebt hat:


Momo durfte Trampolin springen, war im Schwimmbad, hatte Keyboard- und Schlagzeug-Unterricht und durfte im Kino ganz viel Popcorn essen.

Momo hat Kürbisse ausgeschnitzt, Nintendo DS und Playstation gespielt, Gestecke gemacht, geknetet, gebastelt, Plätzchen gebacken, Pizza gegessen, eine Schneeballschlacht gemacht, Fußball gespielt, bei Oma übernachtet, mit dem Fahrrad Brötchen geholt und den Eurovision Song Contest geschaut.

Er hat gelernt, wie man Skip-Bo spielt, wie Beyblades funktionieren und wie man zu Nikolaus verkleidet von Haus zu Haus geht. Momo durfte Pferde, Kälber und Hasen streicheln und auf dem Kinderbasar Bockwürstchen und Kuchen verkaufen.

Momo war mit beim Schwimmwettkampf, am Brandenburger Tor, beim Fußballturnier, beim Kartrennen, im Wildpark, bei der Monster-Truck-Show, auf dem Erdbeerfeld und beim Klassenfest an der Grillhütte.

Momo hat sogar eine Freundin bekommen: Moma.
Und nun ist es soweit und Momo bekommt einen Bruder. Er heißt Momo II (deutlich rechts im Bild zu sehen:-))


Momo II wohnt nun in der 1b und begleitet meine neuen Erstklässler durch ihre vier Grundschuljahre. Ich bin schon gespannt, mit welchen grandiosen Abenteuern sich sein Buch füllen wird!

Freitag, 2. September 2011

Fisch am Freitag - Radieschenfisch

Fisch zum Abendbrot! Genauer gesagt: Radieschenfisch. Hmmm, mit Schnittlauch-Algen!
Mehr Fische bei Frau Rieger und ihrer Aktion: "Fisch am Freitag"

Donnerstag, 1. September 2011

Gestickter Elefant auf Handtuch

Ein Handtuch für's Patenkind.
Mit dem weltallerbesten Elefant, den es überhaupt gibt! Das ist nämlich der Zeitspieler-Fant.
Demnächst gibt es noch mehr von seiner Familie...

Related Posts with Thumbnails