Donnerstag, 31. Mai 2012

Donnerstag, 31. Mai 2012

Erdbeeren!


Heute nur schnell ein Handyfoto von gestern. Denn: Die Erdbeerzeit geht wieder los! 
Das heißt, dass im Hause Zeitspieler viel zu tun ist, denn wir haben ein Erdbeerfeld in der Familie.
Diese süßen Früchtchen sind schon fast alle weg, als Erdbeertorte und einfach pur weggenascht....hmmm....!

Freitag, 25. Mai 2012

Freitag, 25. Mai 2012

Türkranz aus Yoyos


Nachdem ich letzte Woche die Überbleibsel der Osterdekoration weggeräumt habe (*schäm*), musste ein Ersatz für den Möhren-Türkranz her. Wurde auch allerhöchste Zeit! Da ich mich abends, beim Fernsehen gern meiner Yoyo-Schablone widme, waren Yoyos der neue Türschmuck meiner Wahl.

Yoyos in allen Regenbogenfarben, in zwei verschiedenen Größen. Den Weidenkranz habe ich vor einer Weile mal selbst zusammengewunden und mit zwei Filzschüren geschmückt. Mit ein paar Fäden waren die Yoyos schnell daran befestigt.

Und hier hängt das Türkranzchen noch mal in meinem alten Holzfenster.
Da hat es sich so gut gemacht, dass ich mich wirklich überwinden musste, es vor die Haustüre zu verbannen :-)

Mittwoch, 23. Mai 2012

Mittwoch, 23. Mai 2012

Karotaschen


Meine Godel brachte mir hübschen Karostoff aus dem Nordseeurlaub mit.
Ein ganz toller, fester, gewebter Stoff. Das herrliche ist, beide Seiten sehen wirklich klasse aus! Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Seite mir besser gefällt. Daher habe ich gleich zwei Taschen daraus genäht.





Montag, 21. Mai 2012

Montag, 21. Mai 2012

Mobile mit der Rüssel-Parade

Wer schon mal auf unserer Shopseite www.mikronaut.de vorbeigeschaut hat, der kennt die Rüssel-Parade als Mobile schon. Denn ein Foto davon läuft auf der Startseite durch die Diashow. 
Das kleine Elefantenmobile hat nun endlich einen schönen Platz in meiner Küche bekommen. Und die heutigen Sonnenstrahlen habe ich gleich zum Fotografieren genutzt. 

Hergestellt habe ich das Mobile ganz einfach. Ich habe ein altes, hässliches Mobile demontiert, um den gebogenen Aufhängestab zu haben. Dann rasch sechs Rüssel-Parade-Elefanten gestickt. Drei verschiedene Motive, jedes auch gespiegelt auf Stickfilz gestickt.
Das geht wirklich flott, denn ich habe die Fransenapplikationen genommen. Das sind nur wenige Stiche mit der Stickmaschine. 
Die beiden Sterne habe ich noch schnell gestickt, um alles etwas aufzufüllen.
Dann die Fantis gleichmäßig ausschneiden, zusammennähen, kleine Öffnung lassen, mit etwas Füllwatte stopfen, zunähen, Faden dran, Perlen dran - fertig!

Samstag, 19. Mai 2012

Samstag, 19. Mai 2012

Einblicke in die Schnittenparade


Nachdem Euch meine Brownies schon angelacht haben, muss ich doch unbedingt noch die restlichen Schnitten zeigen. Da ich zweimal zum Kaffee geladen hatte, entschied ich mich für eckige Kuchenschnitten.
Denn wenn die Gäste an Tag 2 nur angefutterte, runde Torten serviert bekommen, wirkt das irgendwie nicht so toll.

Daher eine praktische Schnittenvariante, die sich auf der Servierplatte zudem sehr dekorativ machte!
Zu den Brownies gab es Streuselkuchen mit Pflaumen, Johannisbeer-Schnitten (beides um den Gefrierschrank zu erleichtern) und den Banana-Cheese-Cake mit Heidelbeertopping nach dem Rezept von Cynthia Barcomi. Letzteres ist mein absoluter Lieblingskuchen!

Donnerstag, 17. Mai 2012

Donnerstag, 17. Mai 2012

Brownies für die Kaffeetafel


Heute wurde im Hause Zeitspieler fleißig gebacken. Unter anderem leckere Brownies nach dem Rezept von Cynthia Barcomi.

Die Kaffeetafel decke ich morgen mit meinem schönen Greengate-Geschirr. Ich mag die verschienen Muster, die doch irgendwie zusammen passen einfach sehr!

Eine gute Gelegenheit, die passenden Serviettenringe herauszusuchen, die ich vor zwei Jahren aus dem gepunkteten "Naomi beige" Stoff genäht habe.
So, nun können die Geburtstagsgäste eigentlich kommen!

Mittwoch, 16. Mai 2012

Mittwoch, 16. Mai 2012

Schlüsselband-Nachschub


Eigentlich hatte ich eine gute Ladung Schlüsselbänder von meinem gescheiterten "Markt-Versuch" übrig. Vor etwa einem Jahr wagte ich es, mit meinen genähten und gestickten Sachen einen Markt zu besuchen. Der Erfolg war sage und schreibe: eine verkaufte Tasche, den ganzen Samstag über. 
Nach diesem frustrierenden Erlebnis war ich sicher, ich hätte nun Geburtstagsgeschenke für die nächsten 20 Jahre.
Allerdings habe ich meinen Schlüsselbandvorrat derart großzügig verschenkt, dass nur noch zwei Stück übrig waren. Da musste also ein wenig Nachschub her.

Sonntag, 13. Mai 2012

Sonntag, 13. Mai 2012

Lila Apfel-Laune


Wenn Frau Mama den Dachboden entrümpelt fällt meistens etwas für mich ab. In diesen Fall waren es meine alten Schulhefte und ein Stapel alter Stoffe und Gardinen. Mein Favorit ist der lila Apfel-Stoff.
Flott einmal durch die Waschmaschine geschickt und gleich ein Stück davon vernäht.
Die Anleitung für das Täschli gibt es hier.


Mittwoch, 9. Mai 2012

Mittwoch, 9. Mai 2012

Erwin: Auch Pinguine lieben Frühlingstage


Ich, der schokobraune Pinguin eures Vertrauens, muss euch gestehen, dass ich sonnige Frühlingstage liebe! Fast genauso wie Schnee und Eis. Besonders erstaunlich finde ich diese großen gelben Teppiche, die im Frühling aus den Böden wachsen. Ich frage mich nur, warum es nicht auch blaue oder rote Teppiche gibt. Sähe sicher hübsch aus.

Auf dem Rückweg von meinem Ausguck kam ich an einer saftigen Frühlingswiese vorbei. Ich habe die kleinen blauen Blumen mächtig ermuntert weiter zu wachsen. Wer weiß, vielleicht gibt es ja doch bald einen großen blauen Teppich!

Freitag, 4. Mai 2012

Freitag, 4. Mai 2012

Der liebste Fanti auf einem Handtuch


Eine Stickdatei, die ich immer wieder so richtig gern sticke und verschenke ist "Fanti", der kleine Elefant. Als Applikation habe ich ihn auf ein weißes Handtuch gebracht und der lieben Kerstin vom Blog "Mit Nadel und Faden" für ihre kleine Tochter geschickt.

Übrigens gibt es "Fanti" nicht nur als Applikation, sondern auch als Fransenapplikation, Redwork oder normale Füllstichdatei für die Stickmaschine.
Alle Designs von "Fanti" und seinen elefantösen Rüsselgeschwistern gibt es in unserem Shop www.mikronaut.de.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...