Samstag, 22. September 2012

Samstag, 22. September 2012

Rüssel-Parade auf Cord


Unsere Rüssel-Parade auf Cord - wirklich ein Hingucker! Im Moment nähe ich so einiges auf Vorrat, da ich hoffe, dieses Jahr noch auf einen Mark zu können. Ich hatte mich für einen Markt am letzten Septemberwochenende beworben, habe aber leider keine Benachrichtigung bekommen. Daher fällt das wohl aus. Im November ist noch ein Markt eines anderen Veranstalters, die Bewerbung habe ich heute losgeschickt. Vielleicht wird das ja was.

Aus den Cordstoffen in herbstlichen Farben habe ich einige kleine Reißverschlusstäschchen genäht. Mit den Fantis aus der Rüssel-Parade sehen sie gleich doppelt so nett aus. Bei diesen Taschen habe ich gleich meine neuste Errungenschaft eingesetzt: die kleinen roten Label mit meinem Blog-Namen. Herrlich anzusehen!


Die Elefanten-Stickdateien gibt es in unserem Online-Shop www.mikronaut.de in verschiedenen Versionen. Als Redwork-Stickerei, als Fransenapplikation oder Füllstich-Dateien. Man kann die Fantis einzeln oder im Set kaufen.



Verlinkt bei Sabines Linkparty "Elefantenliebe".

Donnerstag, 20. September 2012

Donnerstag, 20. September 2012

Ein Fuchs im Stickrahmen - mit Wald


Eine meiner ersten Zeichnungen, die ich gerne mit der Stickmaschine umsetzen wollte, war dieser kleine Fuchs. Gestickt auf groben Leinen sah er gar nicht so schlecht aus. Aber irgendwie fand ich für den quer bestickten Stoff nicht gleich Verwendung und so wanderte der Fuchs auf den Stapel mit den Stoffresten. 

Wie gut, dass er mir bei meiner Sortier- und Zuschneide-Aktion wieder in die Hände fiel! Wie hab ich mich über diesen kleinen Kerl gefreut! Schnell waren ein paar passende Reste gefunden, zusammengenäht und in einen Stickrahmen aus Holz eingespannt.

Neben den beiden Rahmen mit Waldmotiv hängt der Fuchs nun sehr dekorativ in meinem Flur. 

P.S. Frau Greenfietsen hat auf ihrem Blog übrigens eine Fuchssammlung begonnen. Schaut doch mal vorbei!

Sonntag, 16. September 2012

Sonntag, 16. September 2012

Giveaway aus Dänemark


Liebe Leser! Ich freue mich sehr über diesen Eintrag, denn ich darf etwas verschenken. Evi hat einen wunderbaren Dawanda-Shop mit Schmuck aus Dänemark. Ihren Shop findet ihr hier: http://de.dawanda.com/shop/evedesignDK

Und wenn ihr Glück habt, kommt aus Evis schönem Dawanda-Shop ein Giveaway zu euch nach Hause. Eines der hübschen Schmuckstücke auf dem oberen Bild könnt ihr gewinnen, indem ihr einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlasst. Über eine Verlinkung freuen Evi und ich uns natürlich sehr!
Einen Trostpreis gibt es auch. Unter allen, die mitmachen, verlosen wir noch diesen kleinen Vogelanhänger.

Mitmachen könnt ihr bis zum 30.09.2012. Also springt in den Lostopf und hinterlasst einen  Kommentar!




Montag, 10. September 2012

Montag, 10. September 2012

Eine alte Kommode bekommt ein zweites Leben


Als ein Ehepaar in unserer Straße letztes Jahr haufenweise Möbel für den Sperrmüll auf die Straße gestellt hatte, bekamen wir gleich Stielaugen. Denn zwischen alten Sofas und hässlichen Couchtischen schaute ein weißes Etwas hervor, das sich als alte Kommode entpuppte. 

Ein nettes Gespräch an der Haustür später, waren wir um eine Kommode reicher. Und die ehemaligen Besitzer überglücklich. Denn die Kommode hat Geschichte. Sie war schon vieles, aber vor allem Wickeltisch der mittlerweile erwachsenen Kinder. Das Ehepaar hatte das Möbelstück nur schweren Herzens weggeworfen und war daher sehr froh, als wir plötzlich klingelten, um zu fragen, ob wir die Kommode adoptieren könnten.

Das dunkelweiße Monster (mit den 80er-Jahre Kunststoffknäufen) blockierte fast ein Jahr den direkten Gang zur Waschmaschine im Keller. Nun sind wir aber den Monster-Lackschichten mit Schwingschleifer, Heißluftfön und Natriumhydroxid auf den Pelz gerückt. Das Ergebnis sieht man auf den Bildern. Jetzt fehlt nur noch eine Behandlung mit Schmirgelpapier, eine Lasur und schöne Knäufe - damit die Kommode ihr zweites Leben bei uns zuhause antreten kann.
Verlinkt bei Alt & Wunderbar.

Freitag, 7. September 2012

Freitag, 7. September 2012

Bunte Eulenfreunde

Sollte das mit dem Marktstand klappen, fahre ich nicht alleine hin. Nein - denn meine 14 bunten Eulenfreunde würden mitfahren. Schon längst wollte ich ein paar Kuschentiere nähen - gesagt - getan! Ein Eulenschnitt war schnell gezeichnet und nach ein paar Versuchen saßen auch die Flügel, Augen, Schnäbel und Füße an der richtigen Position um optimale Niedlichkeit zu erzielen.

Am liebsten würd ich gar keine von der Truppe hergeben, so genial sehen sie alle zusammen aus. Aber dauerhaft mit 14 Eulen zusammenzuwohnen, das wäre schon etwas verrückt....

(Erwins Eifersucht wäre wahrscheinlich kaum auszudenken....)

Diese kleine rosafarbene Dame ist irgendwie mein Liebling - aus alten Vintagestoffen vom Flohmarkt. Guckt sie nicht einfach schön?


Mittwoch, 5. September 2012

Mittwoch, 5. September 2012

Herbstliche Cordmäppchen



Mit großer Spannung warte ich auf eine Ab- oder Zusage für den Markt Ende September. Natürlich muss ich meinen Verkaufskoffer etwas auffüllen. Die wunderhübschen Täschlis von Prachmais nähe ich soooo gerne und mittlerweile nähen sie sich fast wie von allein. Passend zum Herbst, der sich mit großen Schritten und kalten Nächten nähert, habe ich die Mäppchen aus weichen Cordstoffen in warmen Farbtönen genäht. Dann noch mit ein paar passenden Webbändern aus dem Fundus verziert - richtig hübsch sehen sie aus!

Ich danke Euch für Eure netten und aufmunternden Worte hinsichtlich des Marktes. Jetzt müssen mir nur noch die Marktveranstalter grünes Licht geben, damit ich einen erneuten Marktversuch starten kann.






Montag, 3. September 2012

Montag, 3. September 2012

Dalapferde-Taschen

  
Seit kurzer Zeit bin ich dabei, wieder einige Dinge auf Vorrat zu nähen. Todesmutig habe ich mich für einen Markt am letzten Septemberwochenende angemeldet, auf dem ich versuchen werde, meine genähten und gestickten Dinge zu verkaufen.

Nachdem Dawanda für mich leider nicht mehr in Frage kommt, muss ich mir eine andere Art suchen, meine Hobbysachen an die Frau zu bringen. Leider war mein erster Marktversuch im Juni 2011 ein kläglicher Misserfolg, weswegen ich lange gezögert habe, überhaupt in dieser Richtung wieder aktiv zu werden. 
Gar nicht so einfach, wenn man sich so viel Mühe macht und einen ganzen Tag lang am Stand steht, um am Ende nur eine einzige Tasche zu verkaufen.
 
Diesmal habe ich einen Markt ausgesucht, der eher auf Handwerk und Kunst ausgerichtet ist, und nicht so sehr auf Regionalprodukte, wie der erste. Nun warte ich dringend auf Nachricht, ob meine Bewerbung für den Markt angenommen wurde.... Bisher weiß ich auch noch gar nicht, ob mich der Markt eine Standgebühr kosten wird - und wie hoch die sein wird.... Drückt mir mal die Daumen!

Von der Nähmaschine sind jedenfalls schon mal zwei stabile Shoppingbegleiter mit schwedischem Dala-Pferd gehüpft. Verschließen kann man sie mit einem Kam-Snap-Verschluss.


Sonntag, 2. September 2012

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...