Freitag, 11. Januar 2013

Freitag, 11. Januar 2013

Ein Blick auf den Nähtisch...


Heute werfen wir mal einen Blick auf den Zeitspieler'schen Nähtisch. Nur einen ganz kleinen - denn die Nähecke ist auch nur winzig klein. Denn ich will einen Tipp loswerden.

Seit ich große Spulen Stickgarn für meine Stickmaschine kaufe, ärgere ich mich darüber, dass es Fadensalat gibt, wenn die Spulen nicht benutzt werden. Die kleineren Garnrollen haben eine Möglichkeit, das Fadenende irgendwo in das Plastik einzuklemmen, damit sich die Garnrolle nicht selbstständig abwickelt, wenn man sie zu den anderen in eine Dose legt. Diese großen Spulen haben so eine "Einklemmvorrichtung" leider nicht. (Oder ich habe sie bis heute nicht entdeckt.)

Da musste also eine Lösung her. Was sich im Zeitspieler'schen Haushalt schon mehrfach bewehrt hat: neumodisches Reispapierklebeband, auch "Masking Tape" genannt.
Mit einem kleinen Schnipsel dieses Klebebandes habe ich die Garnenden einfach festgeklebt. Funktioniert wunderbar, denn das Klebeband hinterlässt keine Rückstände, wenn man es wieder ablöst. Nun hat der Fadensalat ein Ende! Prima Erfindung, dieses japanisches Klebeband!

Übrigens: Erkennt ihr, was hier auf dem Nähtisch gerade entsteht?


Kommentare:

  1. Ganz klar, das werden Kücken mit Ohren, oder?;-)
    Danke für den Tipp mit dem Klebeband, merke ich mir.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Idee ... noch sind die Spulen ja brav im Brildor Koffer, aber wenn der sich mal zerlegt hat ...

    AntwortenLöschen
  3. Coole Fotos auf dein Werk bin ich gespannt ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den tipp.
    Was auf dem Tisch liegt, wird wohl eine Eule, aber wofür...grübel.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Tipp! Wieso fällt mir sowas nie ein....???!!!

    Einen wunderschönen Freitag Abend wünsche ich Dir!

    kreative Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  6. So gemütlich! Da möchte ich mich gleich zu dir setzen und mitwerkeln.

    AntwortenLöschen
  7. liebe Mara, cooler Tipp, denn in meiner Schublade mit dem Stickgarn ist der totale Fadensalat, leider klemme ich in der Eile die Fäden natürlich NICHT in die Vorrichtung,...da brechen mir auch immer die Fingernägel ab ;o))
    Schöne Idee, werde ich mal ausprobieren.. ein schönes Wochenende, herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
  8. Newer heel Lifts are made from supplies such as silicone, which is soft yet supportive

    http://globalbeautysalon.com/buddy1/groups/it-is-possible-to-enhance-height/

    AntwortenLöschen
  9. Often known as shoe lifts or shoe inserts, these inserts may be made from a range of materials such as flexible plastic, hard foam, or a mixture of the two materials

    http://www.hlp-orgberater.de/forum/profile.php?mode=viewprofile&u=213020&sid=fd884f3f8aaa44fa3dc6891618e7185b

    AntwortenLöschen