Samstag, 4. Mai 2013

Samstag, 4. Mai 2013

Mathildes Nadelkissen


Heute noch mal ein Blick in das Zeitspieler-Archiv. Diese Nadelkissen liegen schon seit längerer Zeit im Mietregal. Die Unterseite ist aus einem Leinenstoff, bedruckt mit Kreuzstichmuster. Die Oberseiten sind Teile eines blumigen Patchworkstoffes, den es vor langer Zeit mal bei Ikea gab.

"Mathildes Naldekissen" hab ich sie nur genannt, weil ich sie auf einem alten Stück von einem Leinensack vfotografiert habe. Bedruckt mit "Mathilde Riemann 1930". Ein schicker Flohmarktfund, oder?

Verlinkt bei Frau Nahtaktiv - da gibt es eine Nadelkissen-Linkparty!

Kommentare:

  1. Liebe Mara, die sind wirklich süß und so wie du sie fotografiert hast, etwas besonderes.
    Meine Güte, wann bekommst du endlich deine sticki zurück, du tust mir sooo leid, weißt du das? So so ärgerlich ist das. Drücke dir alle Daumen, dass du sie bald wiederbekommst. Ganz liebe Grüße, Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Mara, deine Nadelkissen sind echt Zucker♥. Und den Leinensack hätte ich auch sofort mitgenommen ;o)
    GGLG Iris

    AntwortenLöschen
  3. sooo schön <3 eine nadelkissenblumenwiese <3

    AntwortenLöschen
  4. haha... im blogger vorschaubild dachte ich, es seien brötchen! :) mhhhhh.... nadelkissen zu essen wäre wohl keine gute idee! aber schön sind sie!
    lg miriam

    AntwortenLöschen
  5. Die sind echt süß und so flott genäht. Mit ´nem Bändchen dran eignen die sich auch toll als HinHängDeko :) Haben die von M*aileg jedenfalls so gemacht und fand ich auch sehr hübsch.

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen