Sonntag, 25. August 2013

Sonntag, 25. August 2013

Schulkinder-Mäppchen


In Hessen liegt die erste Schulwoche hinter uns. Für uns Lehrer ist es jedes Jahr wieder spannend, wenn die neuen Erstklässler zu uns kommen. Als "Schultütenfutter" habe ich ein paar Mäppchen ins "kreative Mietregal" gebracht. Was in diese praktischen Täschchen alles rein kann! Milchgeld, Pflaster oder die Sammelkarten, die man in der Pause so gerne tauscht.
Ich hab früher ja noch "Stickers" getauscht und man war stolz über jeden "Stoffi", den man erstauscht hatte.... Was habt ihr in eurer Schulzeit getauscht?
Aus Lehrersicht heute ist es manchmal ein Grund zum Haareraufen, aber dennoch gehört es zur Schule dazu, wie das Pausenbrot und der Turnbeutel.


So, liebe LeserInnen, ich hoffe, Ihr schaut noch bei meiner Verlosung dabei! Bis zum 31.8. könnt ihr mitmachen. Denn den Zeitspieler-Blog gibt es seit 5 Jahren! Einfach auf das Bild klicken! :-)


Kommentare:

  1. Guten morgen
    Ui die schulkindmäppchen sind toll geworden und sind sicher sehr praktisch gefallen mir alle sehr gut...
    Ich gratuliere dir ganz herzlich zu deinem 5 blogggeburtstag
    Alles liebe und gute schön das es dich gibt bin sehr gerne bei dir...und wünsche dir weiterhin viele tolle Kreative Ideen und jede Menge nette Leute
    Ganz liebe Grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja toll aus. In der Schule wurde bei uns auch viel getauscht. Am Anfang noch ganz harmlos Murmeln, dann Caps (so seltsame Plastikscheiben) und in der Sek I dann Diddelblätter. Diese Sammlung habe ich noch immer und mein Nachhilfemädchen hat mich auch schon darauf angesprochen. Fand ich sehr niedlich.

    Liebe Grüße
    Jakaster

    AntwortenLöschen
  3. liebe Mara, tolle Idee für solche Tauschbilder.
    Wir haben auch immer getauscht, bei uns gab es Figuren, von Schweinchen Dick und anderen Serie gab es Plastikfiguren, die wir kauften, es war herrlich.
    Ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen