Mittwoch, 8. Oktober 2014

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Oktoberprojekt Stoffabbau: Kosmetiktaschen.


Ich mag es ja sehr gerne, alte Dinge wiederzuverwenden. So zum Beispiel Jeanshosen. Auf Neudeutsch nennt man diese Wiederverwertung und Aufwertung "Upcycling". Bei mir sind diesmal aus einigen Jeansresten drei Kosmetiktaschen entstanden.

Ganz im Sinne von Emmas "Stoffabbauprojekt" bin ich auf die Suche nach Resten gegangen. Die Jeansstücke, die von der Kinderhosennäherei übrig waren, lagen bisher auf einem Stapel - ohne genau zu wissen, was damit werden soll. Aber sie eigenen sich perfekt für das kostenlose Schnittmuster von Lillesol & Pelle einer kleinen Kosmetiktasche.

Durch den Jeansstoff bekommen die Täschchen einen festen Stand. Innen ist einfarbiger Baumwollstoff vom Möbelschweden. Diese drei Täschchen weden demnächst ins Kreative Mietregal einziehen und dort auf neue Besitzer warten.


Kommentare:

  1. Schön geworden! Und die Idee mit den alten Jeans find ich toll.
    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön... auf die Idee mit den abgeschnittenen Jeansresten bin ich noch nicht gekommen... werde ich dann wohl bei der nächsten machen, denn vom Opa sind noch 3 Hosen da, die zu Zwergenjeans verarbeitet werden wollen.
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. Tolle "Jeanswiederbelebung"...;o))
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  4. Die finde ich echt gelungen, sehr schön. :)

    LG, Annie

    AntwortenLöschen