Dienstag, 12. Januar 2016

Dienstag, 12. Januar 2016

Speckmops mit Pinguinen


Der Pinguin ist ein echtes Lieblingstier der kleinen Zeitspielerin. Sie hat ein lustiges Wort dafür: "Wanderbar" heißt Pinguin. Warum wissen wir nicht. Wahrscheinlich haben wir irgendwann mal "wunderbar" gesagt, als sie ihren Badepinguin in der Hand hatte, und das hat sich eingeprägt. Wir lieben dieses Wort in Kindersprache - und deshalb gab es dazu das passende Wintershirt.

Genäht habe ich wieder mal meinen eigenen Schnitt "Speckmops", der der kleinen Dame in Größe 86 prima passt.

Verlinkt bei: Kiddikram, Meertje,

Kommentare:

  1. Hach, ist das süß! Die Stoffe harmonieren ja perfekt zusammen. Und wie lustig, für den Pinguin hat meine Maus auch einen Begriff, den ich in Buchstaben gar nicht wiedergeben kann, aber alle wissen inwzischen was damit gemeint ist :-)

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Der ist ja super süss geworden, vor allem mit den rot gestreiften Ärmel passend zum Schal vom Pinguin. So süss.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Das Speckmöpschen ist ja zu niedlich.
    Meine Kinder und die Enkel hatten und haben
    auch ganz viele Geheimwörter zu vielen Dingen,
    die wir am Anfang auch nicht zuordnen konnten.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Wort für den Pinguin ♥ Und der Schnitt hat ja auch einen süßen Namen ♥

    Richtig schöne Farbkombi, gefällt mir sehr!

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön! Die kleine Zeitspielerin und der kleine Maulwurf haben jetzt tatsächlich die gleiche Kleidergröße, verrückt! Der Maulwurf ist heute 1 geworden. Der Große hat und hatte auch immer lustige Worte, zum Beispiel war der Schnuller "baufua", da ist uns nie klar geworden, warum eigentlich!? ;o) Ganz liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mara,

    was für ein süßer Spitzname für das niedliche Tier ;0). Die knalligen Farben sind klasse.

    Allerliebst
    Viktoria

    AntwortenLöschen