Donnerstag, 31. März 2016

Donnerstag, 31. März 2016

Polstermöbel beziehen - Teil 2


Im letzten Sommer habe ich schon "Polstermöbel beziehen - Teil 1" geschrieben - denn da haben wir unseren Sessel neu bezogen. Darüber liest man hier (klick). Über die freien Ostertage haben wir uns nun endlich das Sofa und den Hocker vorgenommen.



Wir haben lange überlegt, ob wir uns fürs neue Haus und das neue Wohnzimmer nicht auch einfach neue Polstermöbel kaufen sollten. Wir haben im Möbelhaus probegesessen und hin und her überlegt.

Schließlich haben wir durchgerechnet, wie viel wir sparen würden, wenn wir die alten Möbel neu beziehen würden. Und das war eine ganze Menge.

Bei Möbelbär haben wir Stoffproben bestellt und und dann auch für einen Stoff dieses Online-Shops entschieden. Diese Werbung mache ich gern, weil ich mit dem Service und der Qualität des Stoffes total zufrieden war.



Diesmal waren wir auch etwas schlauer, man lernt ja nie aus.... wir haben die 10000000000 Tackernadeln nicht alle einzeln entfernt, sondern nur eine Ecke pro Seite und dann haben wir den Stoff schwungvoll abgerissen. Das klappte sehr gut, da der alte Stoff ein teppichähnlicher, grober und schwerer Stoff war. Diese Methode war viel schonender für Hände und Finger. Es gab (im Gegensatz zum Sessel vor einigen Monaten) diesmal keine Blasen an den Flossen.

Hier unsere Arbeitsschritte in der Reihenfolge:
1.) Sofa und Hocker auseinander schrauben, Polster vom Holzgestell entfernen.
2.) Einige Tackernadeln mit Schraubenzieher und Zange lösen, dann den alten Stoff vom Polster mit roher Gewalt abreißen.
3.) Den neuen Stoff auf dem Boden ausrollen und den alten Stoff als Schablone benutzen, um den neuen Stoff zuzuschneiden. Dabei etwas großzügig sein und nicht zu knapp abschneiden.


4.) Den neuen Stoff über die Polster legen, fest spannen und nach und nach fest tackern.


5.) Knöpfe neu anbringen, mit einer Riesennadel durch die Polster stechen und fest ziehen.
6.) Holzgestelle mit Möbel-Regenerator abreiben.
7.) Polster und Sofa- / Hockerteile wieder zusammenschrauben.
8.) Probesitzen und freuen!


Hier unsere Materialliste - für Sofa, Sessel und Hocker:


14 Meter Stoff für 123,27 €
50 Knopfrohlinge 21,80 €
Renuwell Möbelregenerator 13,60 €
Maurerschnur 7,00 €
Großer Tacker ca. 20 €
Große Tackernadeln ca. 7 €
______________________________
Gesamt: 192,67 €

Unser Fazit: Die neuen alten Möbel sind im Endeffekt etwa 1.200 Euro günstiger gewesen, als die neue Sitzgarnitur, die uns im Möbelhaus gefallen hätte. Die Arbeit hat sich gelohnt und wir lieben das Ergebnis!!!

Und schaut her, wie toll meine neu genähten Kissen darauf aussehen!
P.S. Zu den Knöpfen gibt es noch einen Extra-Beitrag. Das ist nämlich noch eine längere Geschichte.... :-)



Knopfrohlinge von Dawanda.
Verlinkt bei: RUMS.

Kommentare:

  1. Liebe Mara,

    selber Möbel beziehen, finde ich super klasse. Es erhält die geliebten Stückchen und gibt einem eine viel größere Gestaltungsfreiheit als das Möbelhaus. Euer Ergebnis lässt sich sehen. Richtig klasse!

    Allerliebst,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  2. Und so schnell hast du "neue" Möbel. Sieht gleich komplett anders aus, aber wie gemacht für schöne bunte Kissenunikate :)

    AntwortenLöschen
  3. wooooow - das sieht ja mal klasse aus mit dem neuen stoff - find ich super!

    AntwortenLöschen
  4. Krass, Mara! Die gestreiften Dinger haben mit deiner neuen Stylo-Garnitur so rein gar nichts mehr zu tun!!! Hammer!!!

    AntwortenLöschen