Mittwoch, 23. März 2016

Mittwoch, 23. März 2016

Upcycling-Speckmops


Meine Mutter hat mich wieder mit einem Stapel aussortierter Kleidungsstücke bedacht. Unter anderem ein Schlafanzugsoberteil, aus dem ich so gleich ein Shirt für die kleine Zeitspielerin genäht habe. Die Ärmelsäume und den unteren Saum habe ich vom ursprünglichen Pulli übernommen. Das gefällt mir sehr gut, denn die Innenseite ist blau mit weißen Punkten und blitzt so schön hervor.


Aufgrund der schicken Innenseite habe ich die Ärmel länger gelassen, damit man sie gut umkrempeln kann.

Der Materialaufwand für dieses Shirt war minimal, denn eigentlich habe ich nur das Halsbündchen aus meinem Regal genommen. Der Schnitt ist wieder mal mein eigener "Speckmops" in Größe 86.

Verlinkt: MMI, denn mittwochs 
mag ich Upcycling, 

1 Kommentar:

  1. Toll solche Projekte - gut für die Umwelt, den Geldbeutel und wirklich schön geworden. Man sieht es dem Shirt nicht an, das find ich auch immer wichtig ;-)

    Liebe Grüße und schöne Ostertage,
    Katharina

    AntwortenLöschen