Montag, 29. Februar 2016

Montag, 29. Februar 2016

Upcycling-Body


Ein neuer Body für die kleine Zeitspielerin ist fertig! Diesmal wieder aus einem alten T-Shirt aus dem Altkleidersack. Die gelben Bündchen sind von Lillestoff und bilden irgendwie einen schicken Kontrast zu den blauen Streifen.

Verlinkt bei: Kiddikram, Meitlisache,

Dienstag, 23. Februar 2016

Dienstag, 23. Februar 2016

Livy aus Jeans


Von diesem Schnitt bin ich einfach überzeugt, daher nähe ich ihn immer wieder gerne. Aus einer alten Jeans ist eine Livy-Tasche nach dem Schnitt von Lunaju entstanden. Diese Tasche hat ihr Plätzchen an meinem Verkaufsständer von "Kreativen Stoffregal" gefunden und sucht noch einen neuen Besitzer :-)
Verlinkt bei: 

Montag, 22. Februar 2016

Montag, 22. Februar 2016

Fuchsmütze


Stoffreste verarbeite ich gern zu Mützen. Eine niedliche Fuchsmütze sollte eigentlich in das Kreative Stoffregal wandern, aber da ich eine Naht nicht ganz getroffen habe, und das erst nach dem Wenden und Zunähen gemerkt habe, ist die Mütze bei der kleinen Zeitspielerin geblieben. Als B-Ware, sozusagen :-)

Bei einem Wildparkbesuch wurde die Mütze gleich eingeweiht.
Verlinkt bei: Kiddikram

Mittwoch, 17. Februar 2016

Mittwoch, 17. Februar 2016

Upcycling: Babyhosen in Gr. 86


Neue Hosen braucht das Kind! In Sachen Hosengrößen hinken wir immer etwas hinterher. Während bei vielen Oberteilen 86/92 passt, gingen bisher die Hosen in Größe 80 immer noch gut.

Hier mein Schrankvorrat - Babyhosen von Klimperklein in Größe 86.


Wie immer gibt es ein passendes Webband. Außer den bunten Bündchen sonst keinen Schnickschnack, damit die vielen bunten Pullis gut dazu passen.

Alle Hosen waren aussortierte Damen- und Herrenjeans. Diesmal aus unserem eigenen Kleiderschrank :-)

Hosenschnitt: Klimperklein
Verlinkt bei: Kiddikram, Meitlisache,
Happy Jeans, Mount Denim,
Webbandliebe, MMI,
denn mittwochs
mag ich Upcycling.

Dienstag, 16. Februar 2016

Dienstag, 16. Februar 2016

Upcycling: Raglan-Shirt


An diesem Stoff konnte ich einfach nicht vorbei. Ich habe ihn auch gar nicht lange ins Regal gelegt, sondern gleich losgenäht und ein Raglan-Shirt für die kleine Zeitspielerin daraus gemacht. Der gelbe Stoff war einmal ein T-Shirt von mir und hat so eine großartige neue Bestimmung gefunden.

Verlinkt bei: Kiddikram, Meitlisache,
Schnitt: Raglanshirt 
von Mamahoch2, Größe 92.

Mittwoch, 10. Februar 2016

Mittwoch, 10. Februar 2016

Upcycling: Babyhose ohne Bündchen


Schon vor längere Zeit ist diese Hose für die kleine Zeitspielerin fertig geworden. Es ist eine Babyhose nach Klimperklein - wie immer. Aber diesmal ohne Bündchen. Denn die Jeans, die ich verwertet habe, hatte noch einen sehr schönen Saum an den Hosenbeinen.


Die Knieflicken sind aus Walkstoffresten und sind eigentlich nicht notwendig. Sehen aber fein aus :-)
Momentan trägt das Kind die Hose umgekrempelt, aber auch das gefällt uns gut. Erstaunlich, wie anders der Hosenschnitt wirkt, wenn keine Bündchen unten dran sind.


Schnitt Mütze: Ohrenklappenmütze
Schnitt Schal: Halssocke von Olilu 
Schnitt Jacke: Yellow Sky 
 
Verlinkt bei: Kiddikram

Dienstag, 9. Februar 2016

Dienstag, 9. Februar 2016

Klimperkleine Jacke mit Reißverschluss


Stellt Euch vor, ich habe eine Jacke für die kleine Zeitspielerin genäht. Und nun stellt Euch vor: Ich bin meinem Yellow-Sky-Schnitt untreu geworden! Kaum zu glauben, oder? 
Ich habe mit das Ebook "Jacke" von Klimperklein gekauft. Eigentlich hauptsächlich, weil ich eine Jacke mit Reißverschluss nähen wollte. Das habe ich bisher noch nie gemacht. Reißverschlüsse? Na klar, für Täschchen. Aber noch nie für Kleidungsstücke. Prima Anleitung - hat gleich funktioniert! 


Während des Mittagsschlafs der kleinen Zeitspielerin habe ich mich ans Schnittdrucken, -schneiden und -kleben, Stoff zuschneiden und Nähen gemacht. Das Ergebnis gefällt mir tooootal gut! Außen ist Ringelsweat von Lillestoff. Die gelben Bündchen sind ebenfalls von Lillestoff. Der Ringelstoff in den Taschen lagert schon lange in meinem Regal - ein Jersey.

Und für die "Fütterung" im Inneren habe ich mich an das blaue Fell gewagt. Vor laaanger Zeit hatte ich daraus eine Jacke genäht. Es war eine Katastrophe. Drei Overlocknadeln später sah alles nur noch schlimmer aus und den blauen Stoff habe ich erst mal in einer dunklen Ecke versteckt.


Für diese Jacke erschien er mir aber perfekt! Sowohl von der Flauschigkeit, als auch von der Farbe. Also habe ich dem blauen Fell noch eine Chance gegeben. Was für ein Glück! Diesmal ging alles gut. Natürlich fusselt dieser Stoff wie verrückt... den Teppich im Wohnzimmer mag ich Euch jetzt nicht zeigen. Und morgen werde ich auch den Staubsauger in die Nähmaschine halten... Kommentar der kleinen Zeitspielerin zur halbfertigen Jacke: "Weich!" :-)


Genäht habe ich die Jacke mit einem Reißverschluss, den ich vor einer Weile mal aus einer alten Jacke rausgetrennt habe. Ich musste ihn kürzen, aber das war nach der Anleitung von Klimperklein gar nicht schwer. Dazu gab es auch einen Kinnschutz - das erste Mal, dass ich sowas genäht habe. Eigentlich ganz simpel und im Ebook super beschrieben.


(Hier seht ihr auch blaue Fellfusseln auf dem Ärmel...)
Die Ärmelbündchen habe ich allerdings - wie von den Yellow Sky Jacken gewöhnt - nach einem anderen Prinzip angenäht. Ich habe die Jacke auch nicht durch eine Wendeöffnung im Futter gemacht, denn das erschien mir zu schwierig bei diesem Fellstoff. Ich habe einfach an der Kapuze etwas offen gelassen und dadurch gewendet. Dafür habe ich die Kapuze nachträglich einfach einmal am Rand abgesteppt und damit die Wendeöffnung geschlossen. Ein paar lustige Jersey-Würmchen durften auch dran. Sieht sehr niedlich aus, oder was meint Ihr?


Am liebsten würde ich die Jacke gleich noch mal genau so eine Nummer größer nähen. Denn die 86er passt jetzt ganz genau.


So, schaut her - zum Abschluss noch ein Foto der kleinen Zeitspielerin vor dem neuen Eigenheim :-)


 
Schnitte:
Jacke - Klimperklein
Hose - Klimperklein
Mütze - Schnabelina 
Schal - Olilu

Montag, 8. Februar 2016

Montag, 8. Februar 2016

Raglanshirt zum Geburtstag


Unser Patenkind liebt selbstgenähte Shirts (was für ein Glück für mich!). Daher gab es zum 2. Geburtstag ein neues Shirt. Der kleine Mann identifizierte das Motiv gleich als "Eisenbahn" und fand es toll ;-) Mag aber auch daran gelegen haben, dass er gerade vor dem Kaffeetrinken mit Papas Modelleisenbahn spielen durfte....

Ich mag die Stoffe von Bora Design total gerne und daher musste ich diesen niedlichen Bullistoff einfach kaufen! Die passenden Ringel hatte ich noch von einem anderen Projekt im Regal liegen.

Verlinkt bei: Kiddikram, sew mini,
Made4Boys, ich näh bio,
Autos & Co, Streifenliebe.
Schnitt: Klimperklein Raglanshirt Gr. 104

Samstag, 6. Februar 2016

Samstag, 6. Februar 2016

Waldtiere überall!


Heute möchte ich Euch ein paar genähte Sachen zeigen, die ich aus einem herrlichen Kinderstoff mit Waldtieren genäht habe. Alles ist kürzlich in das "Kreative Stoffregal" gewandert. Der Stoff ist ein kuscheliger Sweat, der leider im Lädchen schon ausverkauft ist.


Ich habe einige Wendejacken und Babyhosen aus dem tollen Stoff genäht.


Aus den Resten gibt es dann meistens noch kleine Mützen.



Nachdem der petrolfarbene Ringelstoff leider ausverkauft war und nicht mehr nachbestellbar war, habe ich einen ähnlichen Ringelstoff zur Kombination ausgesucht, der sich auch ganz gut zum Tiermuster macht.


Grüner und grauer Sweat ließ sich auch prima dazu kombinieren.


Für die kleine Zeitspielerin gab es aus dem Stoff übrigens auch etwas: ein Trotzkopfshirt.

Verlinkt bei: Kiddikram

Freitag, 5. Februar 2016

Freitag, 5. Februar 2016

Fuchs-Shirt


Heute zeige ich Euch noch ein Babyshirt, das ich vor einer Weile für die kleine Zeitspielerin genäht habe. Leider ist es mittlerweile zu klein - hätte ich statt 80 mal gleich 86 genäht! Wer hätte gedacht, dass das Kind so schnell wächst... Niedlich sah es aus am Kind. Ein wirklich toller Sweatstoff - das Motiv passte so herrlich zur Herbst- und Winterzeit!

S
Verlinkt bei: Kiddikram
Schnitt: Babyshirt von Klimperklein

Donnerstag, 4. Februar 2016

Donnerstag, 4. Februar 2016

Ein Pinguin-Shirt für mich


Ein neues Shirt für mich - diesmal mit lustigen Pinguinen. Eigentlich hatte ich den Stoff für die kleine Zeitspielerin gekauft. Aber nachdem mir mein erstes Mariella-Shirt so gut gefallen hat, musste ein zweites her. Und dafür habe ich einfach kurzer Hand den Pinguinstoff angeschnitten. Auch hier habe ich den Ausschnitt wieder zusammengenäht, statt einen Knopf zu platzieren. Klappt hervorragend!
Dieses Shirt hat allerdings keine langen Ärmelbündchen, sondern 3/4 Ärmel. 

Verlinkt: RUMS, Vogellinkparty.

Mittwoch, 3. Februar 2016

Mittwoch, 3. Februar 2016

Wohlfühlshirt mit Waschbären


Ich habe einen neuen Schnitt ausprobiert. Kennt Ihr ihn schon - den Wohlfühlpulli von Lolletroll?
Ein hübscher Raglanschnitt, der so niedlich aussah, dass ich ihn einfach mal nähen musste.
Die Taschen mag ich, dafür kann immer mal etwas von den Bündchenresten aus der Restekiste und kleine Jerseystücke für die Taschen verwendet werden.

Den Waschbärstoff hat Herr Zeitspieler am liebsten - denn der Waschbär ist ja das heimliche Wappentier von Nordhessen....

Verlinkt: MMI

Dienstag, 2. Februar 2016

Dienstag, 2. Februar 2016

Wolkenwendeweste


Als ich neulich den braunen Eulen-Sweat vernäht habe, dachte ich gleich, dass daraus eine Weste für die kleine Zeitspielerin werden könnte. In meinem Stoffregal habe ich auch schnell zwei passende Kombistoffe gefunden. Den Wolkenjersey habe ich für die Vorder- und Rückseite genommen. Leider reichte er nicht mehr für die Kapuze. Da aber noch ein farblich passender Ringelstoffrest daneben lag, war schnell klar, dass diese beiden Stoffe eine tolle Wendeseite geben würden.

 

Senfgelbe Bündchen als Hingucker. Diesmal ist mir das Umsäumen der Armlöcher und der Kante sehr gut gelungen - ich bin absolut zufrieden. Kamsnaps in einem passenden Blauton hatte ich auch noch da. Perfekt!


Und wieder einmal kann ich mich kaum entscheiden, welche Seite ich zuerst am Kind sehen will....


Schnitt: Westbert Gr. 86

Montag, 1. Februar 2016

Montag, 1. Februar 2016

Cord, Cord, Cord im Februar



Das liebste was ich nähe, sind Upcycling-Projekte; aus alten Kleidungsstücken neue machen. Richtig genial finde ich es, wenn ich dann auch noch alte Cordhosen zum Vernähen bekomme! Diesmal habe ich eine Babyhose nach dem Klimperkleinschnitt genäht. Denn dabei konnte ich die ursprünglichen Hosentaschen beibehalten. Ich find's schick!


Gernerell mag ich schlichte Hosen, da die Oberteile bei uns recht bunt ausfallen. So lässt sich alles miteinander kombinieren.

Genäht habe ich eine Babyhose nach Klimperklein in Größe 86.


   

   

Hosenschnitt: Klimperklein
Verlinkt bei: Kiddikram, Meitlisache,