Montag, 22. Mai 2017

Montag, 22. Mai 2017

Sommerliche Tunika


Jetzt, wo die Tage warm werden, braucht die große Zeitspielerin ein paar neue Stücke für ihre Sommergarderobe. So habe ich ihr eine Tunika nach dem Schnitt von Mamasliebchen genäht. Endlich ein passendes Kleidungsstück, um den tollen Meerjungfrauenstoff anzuschneiden! Wie klasse, dass die gelben Blumen als einer alten Maulwurf-Stoffserie perfekt dazu passen!


Schnitt: Mamasliebchen via Dawanda
Verlinkt: Made4Girls, Kiddikram,
 Stoffe: Stoff&Liebe

Dienstag, 16. Mai 2017

Dienstag, 16. Mai 2017

Ein Wickelbody für das Zeitspielerbaby


Für unser Zeitspielerbaby wird weiterhin neutral genäht. Heute zeige ich Euch einen gelben Wickelbody mit grauen Bündchen - die Farbkombination finde ich für Mädchen und Jungen sehr hübsch. Der Schnitt ist von Nefertari Creations - früher war das mal ein Freebook, mittlerweile leider nicht mehr. Ich habe mir allerdings auch den Wickelbodyschnitt von Klimperklein gekauft, der wird demnächst auch noch mal ausprobiert.
Übrigens habe ich diesmal die Kanten mit dem Bündchenstoff auch nach einer Klimperklein-Anleitung aus dem ersten Buch eingefasst. Hat gut geklappt - wie auch schon bei den Schlafanzügen der großen Zeitspielerin.



Schnitt in Größe 62: Nefertari Creations

Dienstag, 9. Mai 2017

Dienstag, 9. Mai 2017

Drei kleine Strampler


Nein, das sind noch keine neuen Sachen für unser Zeitspielerbaby.... diese drei niedlichen, kleinen Strampler in Größe 56 habe ich für meine liebe Freundin genäht, die im Juni schon Baby Nummer 2 bekommt. Sie hat Strampler mit Fuß bestellt. Zum Glück ist dazu in einem Klimperkleinbuch ein schöner Schnitt.

Da sich das Baby meiner Freundin auch noch gut versteckt, habe ich neutrale Stoffe gekauft, die man einem Mädchen sowie einem Jungen gut anziehen kann.

Für den Beleg innen habe ich Upcycling betrieben und alte T-Shirts verwendet. Das hatte den Vorteil, dass ich die unteren Kanten vom Beleg nicht umnähen musste, denn ich habe einfach den unteren Saum vom T-Shirt dazu genommen. Auf dem nächsten Bild könnt ihr es sehen.


Schnitt: Papierschnitt von Klimperklein

Freitag, 5. Mai 2017

Freitag, 5. Mai 2017

Heidi am Freutag



Freitag ist Freutag! Hier kommen meine Top 5 der Woche.

1.) Kaum zu glauben, aber durch Zufall hatte ich entdeckt, dass bei Stoff&Liebe im Sale (!) der Heidistoff in Online-Shop stand. Ich versuchte bereits mehrmals erfolglos, diesen Stoff zu bestellen und jedes Mal war ich zu langsam. Und da war er nun. Zwei Meter rasch in den Warenkorb gelegt und blitzschnell bestellt. Aber so richtig konnte ich es erst glauben, als gestern der Postbote das Päckchen brachte... Gleich gewaschen, getrocknet und vernäht. Der Kombistoff ist auch von Rapelli-Design, "Basix Mini Dotties". Der Schnitt ist das Raglan-Shirt von Klimperklein.



2.) Durch mein "unboxing" Bild auf Instagram hat Bloggerin Emma gelesen, wie sehr ich mich über den Heidi-Stoff gefreut habe - und hat mir glatt ihre Heidi-Stoffe angeboten! Da habe ich natürlich nicht nein gesagt :-) Danke Emma! Ich freu mich drauf!



3.) Die große Zeitspielerin ist nun auf dem Laufrad unterwegs. Wir haben Rad und Helm von den Neffen geerbt und diese Woche erstmals mit ihr ausprobiert. Das Kind ist stolz wie Bolle und übt täglich. Egal bei welchem Wetter.

4.) Gestern war die große Zeitspielerin mit Oma im Schwimmbad und hat sich erstmals getraut, alleine mit ihren Schwimmflügeln durch das Becken zu paddeln. Sie war wahnsinnig stolz und nachher schlagskaputt :-)

5.) Und ein absolutes Highlight: In dieser Woche war es endlich so weit und ich konnte unser Septemberbaby erstmals strampeln spüren. Da hab ich schon so drauf gewartet! Herrlich.

Zum Abschluss der Woche mein Rückblick zum Thema Babyglück#2.
Wie weit bin ich: 21. Woche. - Genau die Hälfte ist geschafft! Bergfest!
Der beste Moment dieser Woche: Das Baby macht sich bemerkbar und feiert abends ne Party im Bauch :-)
Ich vermisse: Lakritz.
Heißhunger auf: -
Wehwehchen: Sodbrennen (ich weiß aus Erfahrung, dass ich dieses Wort bis zur Geburt jede Woche hier hin schreiben kann.... ;-))
Ich freue mich: Ich finde es klasse, dass unsere große Zeitspielerin plötzlich wieder einen echten Entwicklungssprung gemacht hat und viele neue Sachen kann.



Verlinkt bei High5 von Viktoria, Made4Girls, Kiddikram, Freutag.

Donnerstag, 4. Mai 2017

Donnerstag, 4. Mai 2017

Babyhosen aus Sweat


Heute zeige ich Euch zwei kleine Babyhosen, die ich für unser Zeitspielerbaby genäht habe. Richtig gemütliche Sweatstoffe habe ich dafür angeschnitten. Bei diesem Beitrag möchte ich gleich die Gelegenheit nutzen, Euch von einer neuen Linkparty zu erzählen. Karin vom Blog "Grüner Nähen" hat eine geniale Idee für eine monatliche Linksammlung ausgebrütet. Könnte fast von mir sein! Sie heißt "Menschen(s)kinder".

Das Motto von Karin ist simpel und spricht mir aus der Seele. Sie findet nämlich auch, dass Mädchenkleidung nicht nur rosa sein muss, und dass Jungs ruhig auch mal was anderes als blau tragen dürfen.

Meine treuen Langzeitleser wissen, dass mir das von Anfang an beim Nähen von Kinderkleidung sehr wichtig war. Natürlich darf die große Zeitspielerin auch mädchenhafte Kleidung tragen. Letztlich hat sie mit 2,5 Jahren auch schon eine eigene Meinung und liebt ihr rosa Affenshirt sehr.

Trotzdem bin ich an dieser Stelle immer sehr froh, dass ich mein Kind komplett selbstgenäht einkleiden kann. Wenn ich ab und an durch die üblichen verdächtigen Kinderläden unserer Kleinstadt gehe, wird mir manchmal fast schlecht. Prinzessinenprints vs. Monsterdrucke. Man bekommt selten etwas ohne Aufdruck, einfach mal geringelt oder gepunktet scheint nicht zu existieren.

Die beiden neuen Sweathosen für's Baby werden gut aussehen. Egal, ob die große Zeitspielerin einen Bruder oder eine Schwester bekommt. Ein Hoch auf die Nähmaschinen!
Schaut unbedingt mal bei Karins neuer Linkparty vorbei!

Stoffe: ByGraziela

Montag, 1. Mai 2017

Montag, 1. Mai 2017

Cord, Cord, Cord im Mai - Michelmütze


Zur neuen Cordsammlung gibt es heute ausnahmsweise mal keine Cordhose - sondern eine Cordmütze! 

Schon lange wollte ich diesen Schnitt mal nähen, die Michelmütze von Lillemo. Auf den Bildern sah sie immer richtig toll aus! Und auch der kleinen Zeitspielerin steht sie prima.


Die große Dame liebt ihren neuen Hut - was könnte mir besseres passieren! Ich bin ja immer sehr begeistert von Wendekleidungsstücken. Dieses Hütchen kann man auch von beiden Seiten tragen. Raffiniert! Die große Zeitspielerin mag übrigens tatsächlich die blaue Seite lieber....


So sieht die andere Seite aus. Es waren die Reste von zwei Cordhosen, Upcycling, denn sie waren einmal eine Herrenhose und ein Damenrock.





Freitag, 28. April 2017

Freitag, 28. April 2017

Gartenglück am Freutag


Richtig Grund zur Freude bereitet uns gerade der Garten. Letzten Frühling wohnten wir noch zur Miete und hatten einen Meter vom Haus bis zur Straße. Nun sieht es ganz anders aus. Unser Haus ist gebaut, wir wohnen seit September darin und der große Garten auf der Südseite nimmt langsam Form an. Alle Erdhaufen, die vom Bau übrig waren, sind nun verteilt und der Garten sieht immer mehr nach Garten aus. Und das schönste: Wir brauchen nicht mehr ins Auto steigen, um in den Garten zu fahren, sondern gehen einfach nur zur Tür heraus.... Luxus!

1.) Die kleine Zeitspielerin gießt nun täglich mit mir die Himbeeren. Die Pflanzen durften wir bei einer Freundin im Garten ausgraben. Nun hoffen wir, dass wir sie erfolgreich in unserem Garten ansiedeln können.

2.) Die Radieschen sind da! Im Hochbeet wachsen sie und gedeihen prächtig. Zugegeben, diese drei hübschen Exemplare sind im Frühbeet-Aufsatz gewachsen. Die anderen unter dem Vlies sind noch etwas kleiner. Trotzdem reicht es, um jeden Tag ein paar zu ernten. Das tut die kleine Zeitspielerin mit großer Freude!


3.) Das Kind hat den Wasserfarbkasten entdeckt. So eine Freude! Ordentlich und ganz ohne Schweinerei rührt sie die Farben an und bringt kleine Kinderkunst aufs Papier. Zum Beispiel einen Regenbogen.

4.) Es kam ein neuer Nähauftrag herein: eine Wendejacke aus Kroko-Jersey. Den habe ich nun auf Kundenwunsch schon öfter verarbeitet - ein echter Renner! Die Kunden hatten sich erst eine Wendejacke in Größe 116 im Laden gekauft. Die war dann doch zu groß und so bekam ich den Auftrag, eine Wendejacke in 110 zu nähen. Die Kombistoffe hat die Kundin selbst ausgesucht.


5.) Am Sonntag waren wir spontan auswärts essen. In einem nahegelegenen Landhotel mit Restaurant gibt es wunderbares Cordon Bleu. Die kleine Zeitspielerin war das letzte Mal mit uns im Herbst "Essengehn" und so war das ein echtes Highlight für sie und uns. Denn sie fühlte sich groß und benahm sich vortrefflich. Saß ordentlich am Tisch (nicht im Kinderstuhl, sondern auf einem großen), aß ihre Vorsuppe und labte sich am Salatteller. Als schließlich die bestellten Pommes mit Ketchup für sie kamen, dippte sie sie lieber in die restliche Salatsoße. Herrlich! Und wir Eltern konnten ganz entspannt, in Ruhe und gemütlicher Atmosphäre unser Cordon Bleu essen.

Und zum Abschluss der Woche hier erstmals mein Rückblick zum Thema Babyglück#2.
Wie weit bin ich: 20. Woche.
Der beste Moment dieser Woche: Arzttermin und Blick aufs Baby.
Ich vermisse: Energie. Eine Dauererkältung macht mir wirklich zu schaffen.
Heißhunger auf: Salat
Wehwehchen: verstopfte Nase, Müdigkeit, Sodbrennen
Ich freue mich: In zwei Wochen habe ich einen Termin zur Feindiagnostik, weil die Lage des Kindes für's zweite Screening sehr ungünstig war. Ich erhoffe mir, dass wir dann vielleicht erkennen, ob die große Zeitspielerin einen Bruder oder eine Schwester bekommt.



Verlinkt bei High5 von Viktoria, Made4Boys, Kiddikram, Freutag.

Dienstag, 25. April 2017

Dienstag, 25. April 2017

Kuscheliger Overall


Für unser Septemberbaby habe ich einen weiteren Overall genäht. Diesmal aus richtigem Kuschelsweat - gaaaaanz flauschig. Der passt dann hoffentlich an den ersten kalten Herbsttagen.
Die Kapuze ist mit Maulwurf-Stoff gefüttert. Und auch an einen Aufhänger habe ich gedacht. Da wir immer noch nicht wisssen, ob die kleine Zeitspielerin einen Bruder oder eine Schwester bekommt, passen die Stoffe recht neutral.

Verlinkt: Made4Boys, SewMini,  

Mittwoch, 19. April 2017

Mittwoch, 19. April 2017

Ein Schlafanzug


Als ich diesen Lillestoff von Boradesign im Sale eines Dawanda-Shops entdeckte, musste ich ihn einfach kaufen. Ich hab nur etwa die Häfte des regulären Preises bezahlt... da musste ich einfach zuschlagen. Nun lag er doch länger im Regal, als gedacht. Daraus wurde jetzt ein Schlafanzug für die kleine Zeitspielerin. So ein richtig passendes Bündchen hatte ich leider nicht. Daher habe ich mich für das blaue entschieden, das schon eeeewig herum lag. Passt nicht so wirklich gut, aber für einen Schlafanzug ist es ganz okay.

Schnitt Shirt: Klimperklein Raglan Gr. 104
Schnitt Hose: Kää Kinderhose, Gr. 104
Verlinkt: Made4Girls, Kiddikram.  

Samstag, 15. April 2017

Samstag, 15. April 2017

Hasenkleid für's Osterfest


Darf ich Euch das Hasenkleid 2.0 vorstellen? Letztes Jahr gab es zu Ostern auch ein blaues Hasenkleid. Bei diesem hier habe ich mich an einen neuen Schnitt herangewagt. "#15 Lieblingskleid" von Mamasliebchen. Auf den Bildern fand ich diesen Schnitt klasse und das Ebook versprach viele Abwandlungsmöglichkeiten. Ich bin nun total gespannt, wie es angezogen aussieht!
Passend dazu gab es eine Klimperklein-Leggings und eine Klimperklein-Mütze.
Das Kleid ziert übrigens ein dicker, korallenroter Knopf aus meiner Knopfsammlung. Passt hervorragend zum Rot der Herzchen!
Ich bin mir übrigens nicht sicher, ob die Mütze passt. Natürlich konnte ich keine Anprobe am Kind machen - und den Schnitt habe ich das erste Mal genäht. 

Ich wünsche Euch zwei schöne Osterfeiertage!
Viele Grüße
Mara Zeitspieler

Schnitte:
Müzte und Leggings: Klimperklein (Papierschnitt)
Kleid: Mamasliebchen via Dawanda
Verlinkt: Made4Girls, Kiddikram,
Stoffe:
Blumen- und Hasenstoff: HH
Herzchenstoff: Stoff&Liebe

Dienstag, 11. April 2017

Dienstag, 11. April 2017

Raglanshirt - ganz nach Wunsch des Kindes

 
Jetzt geht es langsam los, mit den Bestellungen der kleinen Zeitspielerin. Vor ein paar Tagen zog sie den rosa Punktestoff aus dem Regal und sagte: "Mama, mach mir daraus eine Hose!"
Für eine Hose reichte der Stoffrest allerdings nicht und wir konnten uns gemeinsam auf ein Shirt einigen. Die Regenbogenringel hat auch das Kind selbst ausgesucht - ich durfte die Bündchen wählen.
Noch während ich mit Nähen beschäftigt war, zog die kleine Zeitspielerin ihren Pulli aus, um den frisch genähten gleich anzuprobieren... lustig!
 
Schnitt: Raglanshirt Gr. 104 von Klimperklein
Verlinkt: Meertje, creadienstag,

Montag, 10. April 2017

Montag, 10. April 2017

Kroodie für den Neffen


Einen richtig schicken Kroodie bin ich Euch noch schuldig. Mitten in der Umzugsphase habe ich dem kleinsten Neffen auf die Schnelle einen Pullunder genäht. Bisher kam ich noch nicht dazu, ihn Euch zu zeigen. Ich mag den Multiringelstoff sehr! Dazu passen viele Shirts, die der kleine Mann drunter ziehen kann.
Verlinkt bei Made4Boys, Kiddikram
Schitt:  Freya Kroodie

Freitag, 7. April 2017

Freitag, 7. April 2017

Geschenk-Sets am Freutag


 1.) Heute am Freutag zeige ich Euch die letzten, noch ausstehenden Artikel, die ich für meinen Marktstand genäht hatte: Kleine Geschenk-Sets, bestehend aus Taschentüchertasche, Schlüsselschlaufe und Anstecker. Es hat mir wirklich Spaß gemacht, die Baumwollstoffe mal wieder heraus zu kramen. Die waren jetzte wirklich lange den Kisten verschwunden.

2.) Obwohl ich keine Massen am Ostermarkt verkauft habe, bin ich doch froh, dass ich dabei war, denn es hat einfach Spaß gemacht :-)

3.) Ich freue mich immer wieder, dass ich meine genähten Sachen ins Kreative Stoffregal bringen kann. Dort sind auch die Reste vom Markt hingewandert.


4.) Auch ein Grund zur Freude: Die kleine Zeitspielerin ist zu neuen Pullis und T-Shirts gekommen. Denn das, was an Oberteilen nicht gekauft wurde, wandert direkt in ihren Kleiderschrank.

5.) Für das Zeitspieler-Baby sind Hosen und ein Overall übrig geblieben. Aber diese Sachen stelle ich Euch noch mal einzeln auf dem Blog vor :-) 

Verlinkt bei High5 von Viktoria,

Dienstag, 4. April 2017

Dienstag, 4. April 2017

Westbert-Weste mit Fuchs und Blumen


Zwar passt die Weste aus dem letzten Jahr gerade so noch - aber eine zweite musste her. Dafür habe ich den herrlichen byGraziela-Sweat genommen. Und dazu den Rest des Retro-Blumenstoffes. Leider ist der nun alle. Daraus hatten wir schon eine Wendewesteeine Jacke und das minikleine "Heimgeh-Outfit" der gerade frisch geschlüpften kleinen Zeitspielerin.... hach....
Leider musste ich die Blumen im Versatz zuschneiden - sonst hätte der Stoffrest nicht gereicht.

Schnitt: Westbert 
Verlinkt: Meertje, creadienstag,

Montag, 3. April 2017

Montag, 3. April 2017

Ostermarkt - Rückblick


Heute gibt es - wie versprochen - einen Rückblick auf den gestrigen Ostermarkt. Insgesamt bin ich zufrieden. Das morgens erst diesige Wetter wurde von Stunde zu Stunde besser, und nachmittags kam die Sonne raus. Das lockte viele Besucher in unsere kleine Reformationsstadt. (Lasst Euch von dem Foto unten links nicht täuschen... das habe ich um 8:30 Uhr, kurz nach dem Aufbau des Standes gemacht. Der Markt ging erst um 11 Uhr los.) Das Stadtmarketing hatte Buden für uns aufgebaut, die wir nur noch beziehen mussten. Das war prima! Als Einheimische musste ich keine Standgebühr bezahlen - super!
Natürlich habe ich wieder viele Sachen mit nach Hause genommen. Erstaunlicherweise gingen die Artikel unter 10,- € so gar nicht weg.

Ich hatte mit meinem Stand wieder ein Hauptproblem... viele Leute sind vorbei gelaufen und haben gesagt: "Nur Babysachen". Dass es einige Dinge für Erwachsene gabe, ist schlicht weg nicht aufgefallen. Überhaupt haben die Leute keine "Ostergeschenke" gekauft. Viele ältere Leute waren diesmal von den bunten Kindersachen begeistert. Beim letzten Markt war das eher das Gegenteil. Das ältere Publikum fand alles "viel zu bunt". Das viele nette Feedback hat micht sehr gefreut.

Es war gut, dass ich neue Visitenkarte dabei hatte, denn die habe ich ein paar Mal Leuten mitgegeben, die aktuell nichts kaufen wollten, aber vielleicht später darauf zurück kommen.

Ich habe fünf Babyhosen verkauft, zwei Mützen, eine Halssocke, eine Stifterolle, eine Schnullertasche und drei Broschen. Das klingt erst mal nicht viel, aber trotzdem ist die Bilanz viel besser, als bei meinem letzten Markt. Da hatte ich (abzüglich Standgebühr und Bratwurst) kaum einen Gewinn.

Einige Kleidungsstücke behalte ich für die kleine Zeitspielerin und für das Zeitspielerbaby. Der Rest wandert in den nächsten Tagen in das kreative Stoffregal.
Mein Fazit lautet: Ich bin gerne wieder bei einem solchen Markt dabei, so lange ich keine teure Standgebühr investieren muss.

Samstag, 1. April 2017

Samstag, 1. April 2017

Cord, Cord, Cord im April


Gestern habe ich es kurz erzählt, die kleine Zeitspielerin gibt jetzt die ersten "Bestellungen" bei mir auf. Endlich ist der Löwe Bo bei Lillestoff wieder erhältlich und ich habe gleich ein paar Meter bestellt. Bisher ist das der absolute Lieblingsstoff der kleinen Zeitspielerin. Und wann immer der Löwenpulli gewaschen und trocken ist, wird er gleich wieder angezogen.


Die Bestellung lautete nun: "Mama, näh mir eine Hose aus dem Löwenstoff!"
Dem kam ich gern nach. Herrlicher petrolfarbener Breitcord - und dazu große Taschen aus Löwenstoff. Die kleine Zeitspielerin ist begeistert von der neuen Hose!


 Schnitt: Kinderhose von KÄÄ, Gr.98/104
Schnitt Taschen: Milchmonsterhose
Cordstoff und Bündchen: Stoff und Liebe
Verlinkt: Made4Boys, Made4Girls, Kiddikram.  









Freitag, 31. März 2017

Freitag, 31. März 2017

Drei Stifterollen und Freutag


1.) Heute am Freutag zeige ich Euch noch etwas für meinen Markt. Ich freue mich schon sehr, da die Wettervorhersage für Sonntag gut ist! :-) Genäht habe ich noch drei grüne Stifterollen. Die roten habe ich Euch schon vor ein paar Tagen gezeigt.


2.) Die kleine Zeitspielerin hatte gestern große Freude, als ich ein Paket mit Stoffen öffnete. Denn darin waren ein paar Meter neuer gelber Löwenstoff. Sie hat den Stoff gleich auf dem Küchenboden ausgebreitet und sich darauf rumgerollt. "Mama, daraus nähst Du mir eine Löwenhose. Jetzt gleich? Vor dem Kindergarten?" Diesen Wunsch konnte ich zwar nicht erfüllen, aber nach dem Kindergarten war die ersehnte Hose dann fertig. Dazu morgen mehr, bei einer neuen Runde Cord, Cord, Cord :-)


3.) Am Mittwoch hat die Ärztin das Zeitspielerbaby begutachtet und war mit Mutter und Kind hochzufrieden. Sowas beruhigt und macht Freude!

4.) Der Opa der kleinen Zeitspielerin hat einen Minibagger für die Gartengestaltung organisiert. Seit Mittwoch steht das Gerät im Garten und die kleine Zeitspielerin steht erfurchtsvoll davor. Einmal durfte sie schon mit Opa Baggerkarussell fahren und hat sich kaputt gelacht. Sowas sind doch tolle Erinnerungen!

5.) Mich erreichte in dieser Woche ein Nähauftrag, der mir Freude gemacht hat. Eine Frau hat auf der Messe in Kassel am Stand vom Kreativen Stoffregal eine Mütze von mir gekauft und war so begeistert, dass sie gleich eine zweite geordert hat. Sowas freut mich sehr!


Verlinkt bei High5 von Viktoria, Made4Boys, SewMini, Made4Girls, Kiddikram.

Donnerstag, 30. März 2017

Donnerstag, 30. März 2017

Halssocken für Kinder


Weiter geht es mit den Vorbereitungen für den Ostermarkt. Eine richtig gute Idee von Euch waren die Halssocken! Irgendwie lange her, dass ich welche genäht habe. Aber einfach eine prima Resteverwertung! Hier kam ich auch Eurem Wunsch nach "mädchenhafteren Farben" nach. War gar nicht so einfach, etwas passendes in meinem Stoffbestand ausfindig zu machen..... ;-))
Ich habe die kleinen Schals in drei Größen genäht und schon in meinen Marktkoffer gepackt.

Dienstag, 28. März 2017

Dienstag, 28. März 2017

Yellow Sky Wendejacke


 
Die kleine Zeitspielerin bekommt auch dieses Jahr eine neue Yellow Sky Wendejacke. Diesmal mit Ringeln und Fuchsstoffen. Den grünen Ringelsweat hatte ich vor etwa einem Jahr auf dem Blog von UnikatUli gesehen und lange gesucht, bis ich einen Rest in einem Dawanda-Shop ergatttern konnte. Ein herrlicher Stoff! Dazu habe ich den Rest des niedlichen Bora-Stoffes mit den Waldtieren kombiniert. Bis auf kleine Minireste, ist dieser Stoff nun alle. 2015 hatte ich davon schon eine Yellow Sky in Größe 80 genäht. Nun sind wir schon bei 104 angekommen.

Die Jacken der kleinen Zeitspielerin brauchen nun übrigens Taschen. Auf jeder Seite gibt es zwei Eingrifftaschen, einfach so Pi mal Daumen.
Und schaut her, das ist die andere Seite! Von Bloggerin Tabea hatte ich vor einiger Zeit die Reste des Fuchs-Gans-Stoffes abgekauft. Und es ist immer noch viel davon übrig. Herrlich!

Montag, 27. März 2017

Montag, 27. März 2017

Regenbogen-Glückskleekleid


Im März standen Geburtstage von Oma und Opa an. Dafür habe ich der kleinen Zeitspielerin ein Trotzkopf-Kleidchen genäht. Wie nett, dass am gleichen Tag der Paketbote noch die passende Strumpfhose gebracht hat.


Wie auch schon bei den beiden Kleidern vom letzten Jahr (Maulwurfkleid und Hasenkleid) habe ich die Ärmel gedoppelt genäht, so dass es aussieht, als wäre ein Langarmshirt unter das Kleid gezogen. Diesmal habe ich jedoch das Vorder- und Hinterteil des Kleidchens unterteilt und den Ringelstoff sozusagen als Rockteil angenäht. Der untere Saum ist offen, so rollt er sich hübsch auf. Die Entscheidung war nicht ganz freiwillig, aber das Kleid habe ich um 13:30 Uhr fertig genäht, und wenig später wollten wir schon zum Kaffeetrinken aufbrechen....  Für mehr hat die Zeit einfach nicht mehr gereicht ;-)

Verlinkt: SewMini,

Schnitt: Trotzkopf von Schnabelina Gr. 104. 
Ringelstoff: Stoff&Liebe
Glückskleestoff: byGraziela






Freitag, 24. März 2017

Freitag, 24. März 2017

DIY mud kitchen - Matschküche am Freutag


Zum Ende der Woche liest man bei Viktoria die High 5 for Friday! Ich bin dabei :-) Heute möchte ich Euch unser neuestes DIY Projekt vorstellen.

1.) Die kleine Zeitspielerin hat im Garten etwas feines bekommen: Eine Matschküche! Ich bin durch Pinterest darauf aufmerksam geworden, als ich nach Elementen für Kinder zum Thema Gartengestaltung gesucht habe und war gleich begeistert. Mir fiel sofort die alte Spüle ein, die meine Eltern sorgsam zwischen einem Steinstapel und einem Holzstapel im Garten aufbewahrten....


2.) Natürlich will die kleine Zeitspielerin immer mithelfen. Zuerst durfte sie mit einem Wassereimer die alte Spüle schrubben. Großer Spaß! Wie gut, dass die Matschhose erfunden wurde!



3.) Die Bretter und Hölzer waren alle schon da: Dachlatten vom Bau und Bretter, die beim Abriss der alten Gartenhütte anfielen. Für uns sozusagen eine Matschküche zum Nulltarif.


4.) Da Herr Zeitspieler von Berufs wegen gut Dinge zeichnen und konstruieren kann, brauchten wir keine Anleitung. Zollstock, Stichsäge und Akkuschrauber reichten aus.


Nach einigen Minuten sah das ganze dann so aus:



 5.) Wir haben mit der kleinen Zeitspielerin dann im Recycling-Hof eingekauft. Sozusagen ein "Gebrauchtwarenkaufhaus". Dort gab es regenbogenbuntes Geschirr für ihre neue Matschküche im Garten.

 
Verlinkt bei: Freutag, Made4Girls, Kiddikram.