Freitag, 24. März 2017

Freitag, 24. März 2017

DIY mud kitchen - Matschküche am Freutag


Zum Ende der Woche liest man bei Viktoria die High 5 for Friday! Ich bin dabei :-) Heute möchte ich Euch unser neuestes DIY Projekt vorstellen.

1.) Die kleine Zeitspielerin hat im Garten etwas feines bekommen: Eine Matschküche! Ich bin durch Pinterest darauf aufmerksam geworden, als ich nach Elementen für Kinder zum Thema Gartengestaltung gesucht habe und war gleich begeistert. Mir fiel sofort die alte Spüle ein, die meine Eltern sorgsam zwischen einem Steinstapel und einem Holzstapel im Garten aufbewahrten....


2.) Natürlich will die kleine Zeitspielerin immer mithelfen. Zuerst durfte sie mit einem Wassereimer die alte Spüle schrubben. Großer Spaß! Wie gut, dass die Matschhose erfunden wurde!



3.) Die Bretter und Hölzer waren alle schon da: Dachlatten vom Bau und Bretter, die beim Abriss der alten Gartenhütte anfielen. Für uns sozusagen eine Matschküche zum Nulltarif.


4.) Da Herr Zeitspieler von Berufs wegen gut Dinge zeichnen und konstruieren kann, brauchten wir keine Anleitung. Zollstock, Stichsäge und Akkuschrauber reichten aus.


Nach einigen Minuten sah das ganze dann so aus:



 5.) Wir haben mit der kleinen Zeitspielerin dann im Recycling-Hof eingekauft. Sozusagen ein "Gebrauchtwarenkaufhaus". Dort gab es regenbogenbuntes Geschirr für ihre neue Matschküche im Garten.

 
Verlinkt bei: Freutag, Made4Girls, Kiddikram.

Kommentare:

  1. Das ist eine ganz tolle Idee. Meine Kinder haben den Garten und Sandkasten auch immer sehr geliebt.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ramgad, der Sandkasten steht gleich daneben :-)))
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  2. Oh, das ist super. Da wird sie lange Spaß dran haben!

    Liebe Grüße,

    Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch, liebe Tabea!
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  3. Saucoole Idee! Sieht anch viel Spaß aus!

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Katha, ein Hoch auf die Erfinderin der Matschhose. Ich bin sicher, es MUSS eine Frau gewesen sein :-)))
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  4. Oh, das würde Justus aber auch gefallen :). Er schiebt schon immer unsere Küchenstühle an die Spüle um dort Wasserwerkstatt zu machen…

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Christina, irgendwann habt ihr auch einen schönen Garten am neuen Haus. Immer optimistisch bleiben! :-)
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  5. Ihr findet auch die tollsten Sachen! Da freue ich mich mit deiner Kleinen mit! Ich habe immer sooooo gerne draußen gemanscht, also als Kind ;oD lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Raphaele, mit "Sammler-Eltern" hat man ein Auge für solche Dinge. "Nicht wegschmeißen, das kann man noch mal gebrauchen!" :-D
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  6. Prima Idee! Das muss ich meinem Mann zeigen. ;o)
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      schönen Gruß an Deinen Mann! Meiner hatte das Projekt schnell fertig. Sehr empfehlenswert! :-)
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  7. Ganz super. Seit letztem Sommer haben wir auch eine Matschküche im Garten. Die wird ausgiebigst bespielt. Als Wasserspender haben wir noch einen Campingcanister mit Hahn ergänzt, was den Kindern noch mehr Spaß macht beim Matschkochen.
    Ich ergänze die Küche immer wieder mit leeren ausgespült Spülmittelflaschen oder anderem kreativen Verpackungsmaterial. Hier kannst du dir unsere Küche ansehen:
    http://www.jeder-kann-naehen.com/2016/07/08/palettenmatschkueche/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab gerade schon geschaut, liebe Jasmin. Das mit dem Kanister machen wir evtl. auch noch. Aber momentan bedient sich die kleine Zeitspielerin an einem vollgeregneten Speisfass. :-)
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  8. Die ist echt toll und eine wunderbare Idee. Ich kenne einige Mädels hier, die davon total begeistert wären.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      ich kann das Nachmachen nur empfehlen. Ging schnell und das Ergebnis ist super! Also, wenn Ihr mal eine alte Spüle trefft..... ;-)
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  9. Super toll ist sie geworden, die Matschküche. Sowas will ich irgendwann auch für unsere Kinder :). Mein Mann ist gelernter Konstrukteur (deiner ev. ja auch), der sollte das also auch hinbringen :D. Gerade ist er aber noch meinen fahrbaren Nähtisch am konstruieren, das hat gerade Priorität :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabi, danke für das Lob! Der fahrbare Nähtisch klingt interessant :-) Die Matschküche kann er ja dann anschließend bauen. Dann spielen die Kinder fein und Du kannst in Ruhe nähen :-)))
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  10. Wow diese matschküche ist der hammer!! Toll! Und die schönen regenbogenutensilien dazu😍 Lg katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob, liebe Kartin! :-)
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen