Montag, 3. April 2017

Montag, 3. April 2017

Ostermarkt - Rückblick


Heute gibt es - wie versprochen - einen Rückblick auf den gestrigen Ostermarkt. Insgesamt bin ich zufrieden. Das morgens erst diesige Wetter wurde von Stunde zu Stunde besser, und nachmittags kam die Sonne raus. Das lockte viele Besucher in unsere kleine Reformationsstadt. (Lasst Euch von dem Foto unten links nicht täuschen... das habe ich um 8:30 Uhr, kurz nach dem Aufbau des Standes gemacht. Der Markt ging erst um 11 Uhr los.) Das Stadtmarketing hatte Buden für uns aufgebaut, die wir nur noch beziehen mussten. Das war prima! Als Einheimische musste ich keine Standgebühr bezahlen - super!
Natürlich habe ich wieder viele Sachen mit nach Hause genommen. Erstaunlicherweise gingen die Artikel unter 10,- € so gar nicht weg.

Ich hatte mit meinem Stand wieder ein Hauptproblem... viele Leute sind vorbei gelaufen und haben gesagt: "Nur Babysachen". Dass es einige Dinge für Erwachsene gabe, ist schlicht weg nicht aufgefallen. Überhaupt haben die Leute keine "Ostergeschenke" gekauft. Viele ältere Leute waren diesmal von den bunten Kindersachen begeistert. Beim letzten Markt war das eher das Gegenteil. Das ältere Publikum fand alles "viel zu bunt". Das viele nette Feedback hat micht sehr gefreut.

Es war gut, dass ich neue Visitenkarte dabei hatte, denn die habe ich ein paar Mal Leuten mitgegeben, die aktuell nichts kaufen wollten, aber vielleicht später darauf zurück kommen.

Ich habe fünf Babyhosen verkauft, zwei Mützen, eine Halssocke, eine Stifterolle, eine Schnullertasche und drei Broschen. Das klingt erst mal nicht viel, aber trotzdem ist die Bilanz viel besser, als bei meinem letzten Markt. Da hatte ich (abzüglich Standgebühr und Bratwurst) kaum einen Gewinn.

Einige Kleidungsstücke behalte ich für die kleine Zeitspielerin und für das Zeitspielerbaby. Der Rest wandert in den nächsten Tagen in das kreative Stoffregal.
Mein Fazit lautet: Ich bin gerne wieder bei einem solchen Markt dabei, so lange ich keine teure Standgebühr investieren muss.

Kommentare:

  1. Guten morgen. Ja das kenne ich auch zu gut. Standgebühr die zu hoch sind und Leute die nichts kaufen wollen. Ich hab war dieses Wochenenden auf einem Kinderflohmarkt vertreten mit Spielsachen von meinem Kind. Und hatte auch einen kleinen Teil meiner Ware mit. Hier ging das dann plötzlich weg wie warme Semmeln. Damit hab ich nicht gerechnet. Viel Erfolg beim nächsten mal Lg aus Tinas Zwergiwerkstatt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, freut mich, dass Du einen erfolgreichen Markt hattest! Man weiß es leider vorher nie so genau. :-)
      Viele Grüße
      Mara

      Löschen
  2. Das hört sich ja mal nicht schlecht an. Ich kenne das und das eine Mal lief es auf dem Markt super gut und beim nächsten Mal schleppend. Aber wenn du deine Visitenkarten mitgegeben hast kommt da vielleicht noch das ein oder andere. Toller Stand.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, danke, ich bin auch zufrieden. Denn irgendwie macht so ein Marktstand ja auch Spaß :-)
      Viele Grüße
      Mara

      Löschen
  3. Schade, ist's nicht so toll gelaufen. Immerhin hattest du keine Kosten für den Stand, das macht wirklich einen grossen Unterschied. Aber trotzdem sollte die viele Arbeit belohnt werden und das wurde sie nicht oder zu wenig. Gerade bei deinen schönen Sachen wirklich sehr sehr schade. Aber immerhin kannst du sie noch ins kreative Stoffregal bringen, da finden sie sicher Abnehmer :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabi,
      ich denke auch, dass sie früher oder später im "Stoffregal" noch verkauft werden :-)
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen