Montag, 27. Februar 2017

Montag, 27. Februar 2017

Zebra-Kostüm aus LittleLegLove und Herzbube

Einen frohen Rosenmontag! Die kleine Zeitspielerin hat sich für ihren allerersten Kinderfasching im Kindergarten ein Zebrakostüm gewünscht. Natürlich habe ich mir es nicht nehmen lassen, es selbst zu nähen.
Der Ringelsweat von Lillestoff in schwarz-weiß kam mir gerade recht.
Ausgestattet habe ich das Kind mit einer LittleLegLove, einen Herzbuben-Hoodie und einem Schwänzchen.

Den Hoodie habe ich mit Ohren (ganz nach Yellow Sky Art) und einer Mähne verziert. Die Mähne war einmal ein altes Shirt von mir. 

Auf das Schwänzchen ist die kleine Zeitspielerin besonders stolz. Es besteht einfach aus einem Gummiband mit Stoffstreifen aus dem alten Shirt. Ganz einfach, aber effektiv.

So sind wir für den ersten Kinderfasching bestens gerüstet und auch danach kann die kleine Zeitspielerin die Einzelteile noch gut tragen.

Schnitt: Herzbube,

Samstag, 25. Februar 2017

Samstag, 25. Februar 2017

Igelshirt mit Upcyclingbündchen

Über den Herbst und Winter hat die kleine Zeitspielerin dieses Shirt sehr gern getragen. Die Bündchen am Igelpulli sind alle von einem alten Shirt. Die Farbe passt perfekt! Und so habe ich mich wieder über ein kleines, feines Upcyclingprojekt gefreut.


Ich freue mich, dass Bloggerin Katrin von "Eulin" mir einen Award verliehen hat :-)
Ich habe lange keinen mehr bekommen, daher hatte ich gleich Lust, ihre Fragen für meine Leser zu beantworten.


Hier kommen Katrins Fragen:

1. Wann und weshalb hast du entschieden, einen Blog zu starten?
Antwort: Mein Blog besteht seit August 2008 und ist mein Kreativ-Tagebuch.


2. Hast du lange gebraucht, um einen Namen zu finden für deinen Blog und was bedeutet er?
Antwort: Mein Blogname ist ein Anagram aus meinem Namen. Damals noch mein Mädchenname, bevor ich geheiratet habe. Ich hatte schon immer eine Affinität zu Wortspielereien :-), tja, so ist das mit den Deutschlehrerinnen....


3. Was nähst du am liebsten?
Antwort: Baby- und Kindersachen.


4. Für wen nähst du am liebsten?
Antwort: Für Kinder.


5. Hast du ein Lieblingsschnittmuster? Welches?
Antwort: Ich nähe am liebsten die Ebooks von Klimperklein.


6. Mit welchem Material arbeitest du am liebsten und warum?
Antwort: Ich arbeite am liebsten mit Jersey – das Material verzeiht viel 


7. Was machst du besonders gerne beim Nähen?
Antwort: Musikhören.


8. Wo kaufst du am liebsten Stoffe ein?
Antwort: Auf Dawanda oder im örtlichen Stoffladen. Am liebsten vernähe ich aber die Spenden aus den Altkleidersäcken von Freunden und Familie. Es geht nichts über weichgewaschene, gut getragene Jeanshosen.


9. Auf welches deiner Werke bist du besonders stolz?
Antwort: Auf das Rundpassenmäntelchen, das ich der kleinen Zeitspielerin im Herbst genäht habe. Da wurde ich sogar schon mehrfach im Supermarkt beim Einkaufen mit Kind angesprochen. Das macht schon stolz!


10. Hast du einen Trick beim Nähen, den du immer wieder anwendest?
Antwort: Ich verstärke die YellowSky Jacken am Rand mit Bügelvlies.


11. Hast du ein Fernziel im Bezug auf dein Handarbeiten?
Antwort: Kein Fernziel – ein Nahziel – demnächst einen neuen Versuch starten, einen Marktstand zu machen, es soll einen Ostermarkt in unserem Städchen geben, bei dem ich evtl. mit einem Stand dabei bin.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Donnerstag, 23. Februar 2017

Nähen für den Messestand


Mir wurde die Ehre zuteil, eine Kollektion an Kinder- und Babysachen für den Messestand vom Kreativen Stoffregal zu nähen. Mit einem Kofferraum voller Stoff und einer langen Auftragsliste fuhr ich neulich vom Lädchen nach Hause.


Dabei sollten viele neue Wendejacken sein, ab Größe 92 aufwärts. Neue Sets von Hosen mit Halstuch und Shirts mit Halstuch.


Aus den kleinen Resten habe ich wieder viele einzelne Halstücher genäht.


Und Basic-Sets sollten es sein, denn Ringel gehen ja immer, nicht wahr?

Wer die genähten Sachen in Echt bestaunen will, kommt am besten auf die Frühjahrsmesse nach Kassel und besucht den Stand von Kreativen Stoffregal :-)

Mittwoch, 22. Februar 2017

Mittwoch, 22. Februar 2017

Blumenbodies für den Frühling


Die kleine Zeitspielerin trägt noch immer Bodies. Beim Thema "ohne Windel" sind wir noch nicht so weit wie gedacht, bedingt durch Hausbau und Umzug und Kindergartenstart war dazu im letzten Sommer nicht richtig Zeit. So haben wir ein Ziel für den nächsten Sommer :-)

Eigentlich mag ich es gerne, wenn die Kinder mit Bodies gut eingepackt sind. Dann guckt nicht das nackte Fell heraus...  Leider geht der Schnabelina Regenbogenbody mit amerikanischem Ausschnitt nur bis Gr. 98. Daher hab ich für die neuen Bodies in Gr. 104 einfach selbst ringsrum etwas zugegeben. Hat ganz gut geklappt!

Mit dem Blumenstoffen versuchen wir mal den Frühling herbei zu locken.

Montag, 20. Februar 2017

Freitag, 17. Februar 2017

Freitag, 17. Februar 2017

Shirtnachschub

Endlich bin ich mal wieder bei den High 5 von Viktoria dabei.

1.) Und dafür verantwortlich ist, dass wir nun endlich den Internetanschluss im neuen Haus haben! Danke liebe Telekom, dass unser Wunsch, den wir bereits im November 2015 (!) beantragt haben, im Februar 2017 (!) endlich wahr geworden ist. Ein langer, nervenaufreibender Weg..... nun sind wir froh, dass wir wieder telefonieren und surfen können. Den Kontakt zur Außenwelt haben wir doch arg vermisst.

2.) Ich freue mich auch, dass die kleine Zeitspielerin ihre gute Laune behält, komme was wolle. Uns hat anscheinend nun die vierte Runde Magen-Darm erwischt, doch die Fröhlichkeit der kleinen Dame ist ungetrübt. Erstaunlich!

3.) Wie wunderbar, dass das Kind wächst und wächst. Für den Winter hatte ich ein paar neue Shirts genäht, die das Kind nun gerne und viel anzieht. Das Eulenshirt gab es schon mal in kleiner. Es hat uns so gut gefallen, dass die Stoffe noch einmal miteinander vernäht habe.


4.) Die ersten warmen Sonnenstrahlen haben wir in in dieser Woche sehr genossen. Endlich wieder ausgiebig im Garten spielen. Wie wunderbar, dass wir nun im neuen Haus den Garten direkt bei uns haben und nicht erst Auto fahren müssen....!

5.) Die kleine Zeitspielerin liebt ihre Kreide - damit ist jeder Tag ein Freudenfest. Neugierig fragt sie: "Darf ich den Stein anmalen? Mama, den Baum auch? Ich lieb den Frühling, Mama! Darf ich auch die Bretter anmalen? Und den Sandkasten?"

Mittwoch, 15. Februar 2017

Mittwoch, 15. Februar 2017

Partnerlook Raglanshirts


Für die Neffen gab es zu Weihnachten Raglanshirts im Partnerlook. Der niedliche Polizeistoff ist nun leider aufgebraucht. Wie immer habe ich den bewährten Raglanschnitt von Klimperklein genäht. Nun hoffe ich, dass die Jungs nicht so schnell wachsen, damit die niedlichen Pullis noch eine Weile passen. :-)

Schnitt: Raglan von Klimperklein

Montag, 13. Februar 2017

Montag, 13. Februar 2017

Freya Ladies für die Nichte


Die Lieblingsnichte hatte sich zu Weihnachten einen neuen Freya-Pullunder gewünscht. Es gab eine kleine Panne mit dem Sternchenstoff, denn ich hatte ihn fälschlicherweise für eine Wendejacke für den kleinen Bruder vernäht... urgs... Zum Glück konnte ich dank Dawanda noch Nachschub ordern. So gab es dann zum Glück doch noch die bestelle Freya Ladies! Diesmal ganz unbunt in grau-schwarz.

Schnitt: Freya Ladies in Gr. 34

Donnerstag, 9. Februar 2017

Donnerstag, 9. Februar 2017

Berlin-Upcycling


So richtig viel wurde im Hause Zeitspieler in den letzten Tagen nicht genäht - denn Grippe und Magendarmgrippe halten uns auf Trab :-(
Daher zeige ich Euch heute ein Stück, das ich schon im Dezember genäht habe. Mein neuestes Upcycling-Ergebnis! Aus einem T-Shirt meiner Schwester und einem T-Shirt meines Mannes wurde ein neuer Pulli für die kleine Zeitspielerin.
Berlin. Das war einfach zu cool für den Altkleidersack. Nun darf es die kleine Dame noch mal auftragen.

Schnitt: Raglan von Klimperklein.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Donnerstag, 2. Februar 2017

Cord, Cord, Cord im Februar


Neue Hosen braucht das Kind! Vorzugsweise mit Hosentaschen. Der Schnitt "Kinderhose" von KÄÄ steht der kleinen Zeitspielerin hervorragend. Damit die Hose eine Weile mitwächst, habe ich aus Webware unten etwas zum Umkrempeln drangenäht. Ein kleiner Hingucker ist der rote Herzchen Kamsnap. Den hübschen Streifenstoff habe ich zu meinen Anfangsnähzeiten gekauft. Damals habe ich Baumwolle noch in 20cm-Stücken bestellt, hihi....! Bei meinem heutigen Jerseyverbraucht undenkbar!!


Es freut mich sehr, dass einige von Euch wieder bei Cord, Cord, Cord im Januar dabei waren - auch, wenn es nun leider ohne Bildchen zu verlinken ist.