Montag, 19. März 2018

Montag, 19. März 2018

Maulwurf-Weste "Westbert"




Die große Zeitspielerin trägt gerne Westen. Für den Frühling habe ich ihr eine neue Westbert-Weste in Größe 110 genäht, aus herrlichem Paulistoff. Innen ist Sweat von einer alten Sweatshirtjacke, also Upcycling. Ebenso wie der Reißverschluss, den ich vorher rausgetrennt und hier wieder eingesetzt habe.
 
Ein Reißverschluss ist leider im Ebook von Dinovansaurier nicht vorgesehen, daher habe ich ihn nach der Anleitung des Rundpassenmäntelchens von Schnabelina eingenäht.


 
Die Tasche habe ich auch dazu gebastelt, denn mindestens eine Tasche braucht das Kind.
Jetzt warten wir nur noch auf die passenden Temperaturen, um die neue Weste auszuführen. 


Kommentare:

  1. Sieht klasse aus
    Zwergi mag westen nicht.
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment - schade, dass Dein Kleiner keine Westen mag. Sie sind so praktisch!
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  2. Die ist toll. Ich wollte ja auch eine Weste nähen, aber dann hat die Oma eine zum Geburtstag geschenkt. *grummel* Nunja, wartet der Stoff halt noch auf die nächste Größe. Ich kann ja auch noch eine aus Jersey oder Sweat nähen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      wir haben sogar meist zwei oder drei Westen in eine Größe nötig - ich habe nämlich so einen matschliebenden Dreckspatz :D
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen