Sonntag, 12. September 2010

Sonntag, 12. September 2010

12 von 12 im September

Ich mache mal wieder einen pinguingerechten Sonntagsausflug. Doch kaum bin ich am Reiseziel angekommen, entdecke ich schon etwas sehr seltsames. Was ist denn das für eine Tür? Die hat ja exakt Pinguingröße! Schade, sie ist leider abgeschlossen...

Heute besichtige ich die Burg, mit dem tiefsten Basalt-Brunnen Deutschlands. Wenn das nicht ein spannender Ausflug wird!

Auf diesen Turm will auch unbedingt hoch.


Hm, das ist wohl der richtige Eingang. Jedenfalls führen hier Treppenstufen hinauf. Ob ich die alle schaffe?

Rundgänge gibt's auch im Turm. Da verliert man leicht die Orientierung...

Außerdem kriegt man einen leichten Drehwurm. Mir ist schon ganz komisch.

Das Licht scheint ganz unheimlich durch die kleinen Fenster hinein in den dunklen Turm. Gruselig.

Buh!Zwischendurch sieht man auch ganz alte Sandsteine. Die sind bestimmt älter als ich!

Hui, das Fähnchen flattert im Wind. Ganz schön luftig, so weit oben.


Hier scheinen sich die Besucher traditionell zu verewigen. Leider hatte ich keinen Stift einstecken.

Ein toller Ausblick auf die schiefen Dächer der Fachwerkstatt!

Kommentare:

  1. Echt? Schon September? Hmmm, da habe ich wohl den August verpass? ;-)
    Danke für den Hinweis aber.
    LG
    Kerstin

    P.S. Eine schöne Gegend habt Ihr da erkundet.

    AntwortenLöschen
  2. I LOVE the photo of the houses! SO colorful!

    AntwortenLöschen
  3. I love the brickwork. There is nothing like that around here!

    AntwortenLöschen