Freitag, 25. Mai 2012

Freitag, 25. Mai 2012

Türkranz aus Yoyos


Nachdem ich letzte Woche die Überbleibsel der Osterdekoration weggeräumt habe (*schäm*), musste ein Ersatz für den Möhren-Türkranz her. Wurde auch allerhöchste Zeit! Da ich mich abends, beim Fernsehen gern meiner Yoyo-Schablone widme, waren Yoyos der neue Türschmuck meiner Wahl.

Yoyos in allen Regenbogenfarben, in zwei verschiedenen Größen. Den Weidenkranz habe ich vor einer Weile mal selbst zusammengewunden und mit zwei Filzschüren geschmückt. Mit ein paar Fäden waren die Yoyos schnell daran befestigt.

Und hier hängt das Türkranzchen noch mal in meinem alten Holzfenster.
Da hat es sich so gut gemacht, dass ich mich wirklich überwinden musste, es vor die Haustüre zu verbannen :-)

Kommentare:

  1. Oh der sieht toll aus:) Auch haben will!!! Und die Karotaschen gefallen mir auch ganz gut,
    schönes verlängertes Wochenende
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Der Kranz ist sehr schön. Ich glaube, ich muß mir auch noch YoYo-Schablonen besorgen. Wünsche Dir ein schönes Pfingstwochenende.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Bis gerade eben kannte ich YoYos noch nicht... aber sie gefallen mir sehr gut! Ob man die wohl auch aus Papier machen kann?!
    LG, Annette.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kranz sieht wunderschön aus!

    GLG Karin

    AntwortenLöschen
  5. Oh liebe Mara,
    vielen Dank für deinen Kommentar bei mir! Und auch ein herzliches Dankeschön, daß du schon seit Jahren mir und meinem Blog so treu bist.... wo ich doch schon seit soooooo langer Zeit soooooo "blogfaul" bin!!

    Ich wünsche dir auch ein schönes Pfingsfest!!

    Liebe Grüße
    Melanie ♥

    AntwortenLöschen
  6. Der sieht so schön bunt und fröhlich aus, klasse Idee! Was genau sind denn Yo-yo-Schablonen? Meinst Du damit die Schablonen für den Kreis?

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja mal eine süsse Idee. Sieht klasse aus. LG Angelika

    AntwortenLöschen