Mittwoch, 10. Juli 2013

Mittwoch, 10. Juli 2013

Mittwochs mag ich Erdbeerkuchen



Hmmm, endlich mal selbstgebackener Erdbeerkuchen! Erdbeeren haben die Zeitspielers ja genug, da wir ein Erdbeerfeld in der Familie haben. Aber durch tatkräftige Hilfe bei der Betreuung des Erdbeerfeldes "zum Selberpflücken" fehlt meist die Zeit für leckere Erdbeerkuchen. Oft gibt es den fertigen Boden vom Bäcker nur schnell und unkreativ mit Erbeeren belegt, Guss drüber und fertig. Heute war allerdings Zeit für mehr!

Ich habe einen Mürbeteigboden gebacken und mit Erdbeermarmelade eingestrichen. Eine Masse aus Ei, Zucker, Frischkäse und Saurer Sahne drauf und ab in den Ofen. Während der Backzeit habe ich schnell eine Ladung Erdbeersirup im Thermomix gekocht. Sirup und frische Erdbeeren zum Garnieren dazu - hmmm, lecker!

Und weil ich diesen Kuchen am heutigen Mittwoch wirklich sehr mag, schicke ich das Bild rüber zum Frollein Pfau und ihrer Aktion "Mittwochs mag ich".


Kommentare:

  1. Hmm, der sieht sehr lecker aus. Den könnte ich auch dienstags essen und montags, auch samstags und donnerstags, zur Not auch sonntags, freitags ginge auch... ;-) Guten Appetit wünscht Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag nicht nur Mittwoches Erdbeerkuchen!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Und woher bekomme ich jetzt ein Stück Erdbeerkuchen ;)?!
    Hm, sieht das gut aus!

    Lieben Gruß,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. yummi, da könnt ich jetzt auch ein stück von vertragen! :) lg katrin

    AntwortenLöschen
  5. meine Güte, sieht das guuut aus! :)

    AntwortenLöschen
  6. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  7. Ein Erdbeerfeld in der Familie?! Traumhaft :) Und Dein Kuchen sieht zum Anbeißen aus....lecker!

    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Ach, was sieht der wunderbar aus!
    Wir haben auch ein Erdbeerfeld (bzw. sogar mehrere) in der (angeheirateten) Verwandtschaft - darüber freue ich mich jeden Sommer wieder... :)
    Einen schönen Donnerstag und liebe Grüße,
    Naomi

    AntwortenLöschen