Freitag, 8. Juli 2011

Freitag, 8. Juli 2011

Sauerkirschmarmelade


Tageswerk im Hause Zeitspieler: Sauerkirschmarmelade.

So dickevoll wie Schwiegermutters Baum hängt, könnte ich wohl einen ganzen Keller voll Marmelade kochen. Kürzlich bekam ich von einer lieben Freundin ein Glas Kirsch-Whisky-Marmelade. Wirklich lecker - allerdings habe ich mich dann kurzerhand (mangels Whisky) für das klassische Rezept entschieden.

3 kg entsteinte Sauerkirschen
3 Päckchen 2:1 Gelierzucker
1 Päckchen 2:1 Gelfix

Gleich kommen noch die Etiketten drauf - beschriften - fertig.
Die Matroschka-Etiketten könnt ihr euch auch gerne hier herunterladen.

Kommentare:

  1. Höhö, wir haben gestern auch welche gemacht und ich habe den Post quasi schon gedanklich dazu geschrieben. Ist meine absolute Lieblingsmarmelade.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh...ich hab noch sooooviel Johanissbeer-Erdbeermarmelade vom letzten Jahr, da brauche ich dieses Jahr nicht nochmal ran. So essen wir die Beeren eben nur gezuckert. LG Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Selbstgemacht schmeckt die echt am allerbesten :)
    Bin sooo stolz das unser bäumchen dieses Jahr soviele Kirschen hervorbrachte, das ich 5 Gläser Marmelade daraus bekam.
    Mal schauen wieviele es werden, wenn der in ein paar Jahren größer geworden ist.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen