Donnerstag, 16. Mai 2013

Donnerstag, 16. Mai 2013

Die Stickmaschine ist wieder da!

Juhuu! Meine Näh- und Stickmaschine ist wieder da! Nach locker zwei Monaten ist die gute Brother endlich repariert. Bin ich froh!
Als ich gestern das Päckchen öffnete jedoch gleich schon ein Schreck.... - der Geschwindigkeitsregler fehlte! Es war da nur noch ein Loch. Zum Glück fand ich ihn! Er klemmte noch in einem Styroporteil. Anscheinend war er nur aufgesteckt.

Tja, was war denn eigentlich an der Maschine kaputt? Das wusste ich auch nicht. Als ich vor einer Weile beim Händler anrief, konnte es mir die Dame an Telefon nicht sagen. Nun lag im Päckchen auch kein Begleitschreiben. Also folgte mein Griff zum Telefonhörer.
Meine Frage stelle ich dem Chef, der mir erkläre die Nadelstange sei erstetzt worden. Außerdem die Einfädelhilfe repariert (juhuuu!) und der Garnrollenhalter ersetzt.
Moment - der Garnrollenhalter? Der war doch gar nicht kaputt! Transportschaden, sagte der Chef.
Zum Glück ging das alles noch auf Garantie. Allerdings auch nicht ganz ohne persönlichen Einsatz - den Garnrollenhalter sollte ich erst selbst bezahlen.

Insgesamt bin ich von der Dauer der Reparatur und den telefonischen Auskünften ziemlich enttäuscht. Zu Anfang wurde mir versprochen, das Porto, welches ich für die Rücksendung ausgab, würde mir durch Zugabe von Garn oder etwas anderem erstattet. Davon habe ich leider auch nichts im Päckchen gefunden.
Schade auch, dass die Maschine am Plastikgehäuse zwei Kratzer mehr hat, als vorher.

Eins ist klar, auch wenn mein Händler Treffer Nummer eins bei Google Anzeigen ist, wenn man "Stickmaschine" eingibt - bei diesem Händler werde ich nicht nochmal Kundin werden.
Man lernt ja nie aus.

Kommentare:

  1. Klingt wirklich nicht nach einem überzeugenden Service. Mir hat der ebenfalls recht bekannte Nähmaschinenverkäufer vor Ort ja nie verziehen, dass ich dann doch die gebrauchte Maschine gekauft habe. Wenn es danach noch etwas freundlicher gewesen wäre, hätte ich über die jährliche Wartung bei ihm nachgedacht - aber so überlass ich das einfach dem Mann. Da gehts auf jeden Fall schneller ...

    AntwortenLöschen
  2. Gut zu wissen ...
    ich habe auch eine Brother Stickmaschine =)
    Hoffe aber das ich sie niemals einschicken muss, ziemlich stressig!!
    Aber die Maschine macht echt spaß gelle? =)

    LG*Chrisi*
    http://mydeko.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der Service ist wirklich nicht überzeugend. Generell scheint es im Moment sehr schwierig zu sein seine Maschine irgendwo warten zu lassen. Der von amberlight benannte Verkäufer nimmt momentan überhaupt keine Nähmaschinen mehr an, weil er einfach nicht mehr nachkommt. Ich bibbere jetzt schon... falls meine Maschine auch mal kaputt gehen sollte. Eigentlich wollte ich sie in meinem Urlaub zur Wartung geben, weil klar, mein Mann ölt sie auch alle paar Wochen, aber ne richtige Wartung ist das eben nicht.
    Nunja, schön, dass sie wieder da ist.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Gerade aus diesem Grund habe ich meine Maschine bei einem Händler vor Ort gekauft. Sie war zwar ein wenig teurer als im Internet, aber dafür habe ich eine super Einweisung bekommen, ich bekomme jederzeit Hilfe bei Problemen und der Kundenservice its einfach top!!!
    GlG Tina

    AntwortenLöschen
  5. Es ist wirklich unglaublich was manch Händler sich leistet. Als ob das nicht ihr Brotverdienst wäre.Ich habe für die selbe Maschine bei uns in der Nähe einen Händler gesucht der Service anbietet. Anfangs war es noch in Ordnung, als ich sie geholt habe, konnte ich mir aber was anhören. Das war nur eine Ausnahme, das machen die nicht moch mal. Ähm danke, der Laden hat mich das letzte Mal gesehen. Nun habe ich bei meiner Schwiegermutter in der Stadt einen Spitzen Laden gefunden, der auch Maschinen liebevoll behandelt, die nicht bei ihm gekauft wurden. Dort habe ich auch meine Neue her und der Service stimmt auch über hunderte Kilometer hinweg. Was Maschinen angeht liegt Versuch und Irrtum nahe bei einander.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen