Dienstag, 26. April 2016

Dienstag, 26. April 2016

Jeans-Upcycling - neue Kinderhosen


Ich habe eine Ladung neuer Jeanshosen für die kleine Zeitspielerin genäht. Natürlich war das wieder Upcycling - das ist ja klar :-) Es hat sich sehr bewährt, die Hosen etwas schlichter zu halten, damit die bunten Oberteile gut dazu passen. Daher gab es wieder nur ein Webband und bunte Bündchen.


Die Hosen habe ich alle auf Vorrat in Größe 92 genäht. Es werden sicher noch ein paar folgen, denn wenn die kleine Zeitspielerin in diesem Jahr im Garten unseres neuen Hauses toben wird und im Herbst ein Kindergartenkind wird, kann ein voller Kleiderschrank nicht schaden. Und wenn im Sommer unser Umzug näher rückt, weiß ich gar nicht, ob ich so viel Zeit und Ruhe zum Nähen haben werde....

Hosenschnitt: Klimperklein
Verlinkt bei: Kiddikram, Meitlisache,

Kommentare:

  1. Wow, die sind toll! Und schlicht wegen der Oberteile macht Sinn. Wobei wir mittlerweile viele einfarbige Oberteile haben - wegen der bunten Hosen ;-)
    Ich glaube ich muss auch mal wieder in die Produktion gehen....

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Superduper!
    Nachdem mittlerweile alle Jeans nach 2 Kindern geflickt und erneut löchrig sind, werd ich nun auch endlich Jeans-Upcycling nach deiner Art betreiben müssen ;-)
    Liebe Grüße
    Uli
    Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
  3. Sehe ich da meine Jeans in einer neuen Form?!? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Christina,
      nein, für Größe 92 reichen Deine Jeans leider nicht ;-) Die liegen bisher noch auf nem Stapel nebem den Nähtisch :-)
      Liebste Grüße!

      Löschen
    2. Stimmt, hatte ich mir auch gedacht, dass meine Hosen eher was für Größen 50-62 oder so sind :-).

      Löschen
  4. Hallo
    Du bist ja fleißig gewesen. Und stimmt, ab Größe 92 hatten wir auch viel mehr bedarf an Hosen.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. Wieder sehr fleißig gewesen.
    Jeans kann man nie genug haben. Hier kommt fast täglich eine neue Knie-Scheuerstelle aus dem KiGa nach Hause 😅
    Danke fürs Mitmachen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ich bin jedes Mal wieder begeistert von den Upcycling-Jeans. Nachdem meine Tochter nun ihre ersten Hosen an den Knien durchgekrabbelt hat, stehen auch welche auf meiner To-Do-Liste.
    Hast du die seitlichen Außennähte von der alten Jeans übernommen? Der Schnitt von Klimperklein hat doch eigentlich an den Seiten gar keine Nähte oder?
    Würde mich sehr über Antwort freuen. Toll fände ich auch mal ein paar Bilder von der Entstehung deiner Werke.
    Liebe Grüße,
    Micky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micky,
      ich schneide die alten Jeans an den Innenbeinnähten auf. Somit wird die äußere Naht der Hose automatisch etwa in der Mitter der neuen Kinderhose sitzen. Denn - Du hast Recht - im Schnitt ist ja dort eigentlich keine Naht vorgesehen. Passt aber optisch gut, wie ich finde :-)
      Viele Grüße
      Mara

      Löschen
    2. Vielen Dank, für die schnelle Antwort. Ich habe das mit Seitennähnten direkt auch mal ausprobiert. Klappt prima.
      Beim nächsten Mal versuche ich mich dann auch noch an der Webband Variante. Denn Dank deinem tollen Tutorial weiß ich ja nun wie das mit dem Webband funktioniert.
      Und hab ich mich gefreut, dass du meinem Blog auch mal vorbei geschaut hast, sogar auch auf dem anderen Blog mit Unterrichtsmaterial. Hast du was mit Schule zu tun und kannst die Sachen gebrauchen?
      Viele Grüße,
      Micky

      Löschen
    3. Hallo Micky,
      das freut mich! Ja, Unterrichtsmaterial kann man als Grundschullehrerin immer gebrauchen :-)
      Lieben Gruß
      Mara

      Löschen
  7. Eine richtig wunderbare schlichtbunte Hosenfamilie. Ich liebe auch das Upcyceln von Jeanshosen. Deine Webbbandidee will ich schon so lange übernehmen. Auf der nächsten Jeans wird sie umgesetzt.
    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen,

    schon lange verfolge ich deine Upcycling Projekte und ich finde das so schön, was du da zauberst! Ich habe mich gefragt, ob das größere Jeans sind, die du da verwendest, weil ich aus meinen Jeans und auch aus denen vom Göttergatten maximal Frida-Pumphosen in Gr. 68 rausbekomme, wegen der fehlende Breite... oder gibt's da einen Trick? Ist die Babyhose von Klimperklein weniger pumpig und vielleicht besser geeignet?

    Liebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      danke für Deine lieben Worte! Ich denke, es liegt daran, dass die Klimperkleinhosen nur aus zwei Teilen bestehen - nicht, wie die Frida-Pumphosen aus vier Teilen. Besonders groß müssen die alten Jeans nicht sein. Aber sie dürfen nicht zu schmal geschnittene Beine haben, also nicht so "karottig".
      Viele Grüße
      Mara

      Löschen
    2. Liebe Mara,
      danke für deine Antwort! Ich habe mir jetzt den Klimperklein-Schnitt gekauft und der passt nun sogar in der größten Größe gerade so auf meine kaputte Jeans, HA! Perfekt, lieben Dank! Super, dass du gestern auch gleich das Tutorial veröffentlicht hast, das war nochmal total hilfreich :)
      Darf ich noch fragen, wo du die Bündchen her hast, das gelb ist so schön warm und knallig, ich habe bisher immer nur recht hellgelbe Bündchen bekommen und hätte gern mehr so was "sonnengelbes"..
      Grüße und einen schönen, sonnigen Tag
      Sabine

      Löschen
    3. Hallo Sabine,
      freut mich, dass ich helfen konnte! :-)
      Die gelben Bündchen sind in diesem Fall von Lillestoff (via Dawanda) in der Farbe "senf".
      Lieben Gruß und viel Spaß beim Jeanszerschnippeln!

      Löschen
  9. Wow! Schöne Parade ;-) nix lässt sich besser kombinieren als Jeans :-) lg, Raphaële

    AntwortenLöschen